09. September 2019 / 14:48 Uhr

"Mit dem 2:1 kam Sicherheit zurück": In Hälfte zwei stimmt die Ballerquote des SV Gehrden

"Mit dem 2:1 kam Sicherheit zurück": In Hälfte zwei stimmt die Ballerquote des SV Gehrden

Mark Bode
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Die Gehrdener Sören Mailahn (links) und Roman Busse freuen sich.
Die Gehrdener Sören Mailahn (links) und Roman Busse freuen sich. © Debbie Jayne Kinsey
Anzeige

Der SV Gehrden geht im Heimspiel gegen den SC Rinteln früh in Führung, doch eine "Kette von Fehlern" bringt die Gäste ins Spiel zurück. Erst Sören Mailahns Treffer zum 2:1 lässt die Burgbergstädter wieder sicherer agieren. Am Ende feiern sie ein deutliches 5:1 in der Bezirksliga 3.

Anzeige
Anzeige

Gut begonnen, zwischenzeitlich den Gegner durch eigene Fehler wieder stark gemacht und am Ende souverän gewonnen: SV Gehrdens Trainer Michel Costa war mit dem Auftritt seiner Mannschaft beim 5:1 (1:1) gegen den SC Rinteln in der Bezirksliga 3 weitgehend zufrieden.

"Fünf Treffer sind okay"

„In der zweiten Hälfte haben wir recht konsequent unsere Chancen genutzt. Es hätte noch ein, zwei Tore höher ausgehen können, aber fünf Treffer sind okay“, sagte der Coach.

Bilder vom Spiel der Bezirksliga 3 zwischen dem SV Gehrden und SC Rinteln

Rintelns Birkan Akaydin (rechts) will an den Ball kommen.  Zur Galerie
Rintelns Birkan Akaydin (rechts) will an den Ball kommen.  ©
Anzeige

Fehlerkette führt zu Ausgleich

Nach Pass von Kevin Enßlen erzielte Marcel Busse freistehend die Führung für die Gastgeber (9. Minute). Doch eine „Kette von Fehlern“, wie es der Costa nannte, führte schließlich zu einem Foulspiel im eigenen Strafraum von Tim Borowsky. Den Strafstoß verwandelte Serdar Akgün (18.).

„Wir hatten da ein schlechtes Stellungsspiel und machten den Gegner dadurch stark“, beklagte sich der Trainer. Sein SVG blieb zwar das überlegene Team, ließ allerdings die sich bietenden Chancen zunächst aus. Unter anderem traf Nils Brummund nur den Pfosten.

Mehr Berichte aus der Region

Mit dem 2:1 kommt die Sicherheit zurück

Nach der Pause besserte sich die Quote: Marcel Busse bediente Sören Mailahn, der frei durch aus zwölf Metern abzog (53.). „Mit dem 2:1 kam die Sicherheit bei uns zurück“, so Costa.

Roman Busse umspielte zunächst zwei Abwehrspieler und danach noch den Schlussmann, ehe er zum 3:1 einschoss (67.). Fast eine Kopie des Treffers folgte sieben Minuten später, als Dominik Diederich zwei Abwehrspieler aussteigen ließ, ehe er den Ball in das Netz beförderte. Zum Endstand traf Nils Brummund mit einem Flachschuss aus 16 Metern (90.).

Die besten Torschützen aus der Region Hannover in den Bezirksligen 1, 2, 3 und 4 (Stand: 16.09.2019)

12 Tore Zur Galerie
12 Tore ©

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Hannover
Sport aus aller Welt