16. Oktober 2020 / 16:10 Uhr

SV Hafen wird auch in Laage von Axel Splinter gecoacht – Trainersuche hält an

SV Hafen wird auch in Laage von Axel Splinter gecoacht – Trainersuche hält an

Johannes Weber
Ostsee-Zeitung
Auf der Trainerbank des SV Hafen Rostock nimmt derzeit Interimscoach Axel Splinter Platz. Das soll sich in Zukunft wieder ändern. Der Landesligist ist noch auf der Suche nach einem neuen Trainer.
Auf der Trainerbank des SV Hafen Rostock nimmt derzeit Interimscoach Axel Splinter Platz. Das soll sich in Zukunft wieder ändern. Der Landesligist ist noch auf der Suche nach einem neuen Trainer. © Ulf Lange
Anzeige

Die Suche nach einem neuen Coach gestaltet sich schwierig für den Landesligisten. Am Sonnabend wird Axel Splinter gegen den Laager SV wieder an der Seitenlinie stehen.

Anzeige

Die Trainersuche beim SV Hafen Rostock hält weiter an. Der Tabellenvorletzte der Fußball-Landesliga Nord wird auch morgen (14 Uhr) beim Auswärtsspiel gegen den Laager SV von Interimscoach Axel Splinter betreut werden. Der Abteilungsleiter wird wie schon vor zwei Wochen bei der 0:2-Heimniederlage gegen den Grimmener SV von Vereinschef Rico Turner unterstützt werden.

In den vergangenen 14 Tagen hat Splinter nach eigener Auskunft schon einige Telefonate geführt, um einen neuen Trainer für den SV Hafen zu gewinnen. Ex-Coach Mark Bresemann hatte überraschend aus privaten Gründen vor zweieinhalb Wochen das Handtuch geworfen. Seitdem suchen die Verantwortlichen händerringend nach einem Nachfolger. "Der Zeitpunkt mitten in der Hinrunde ist allerdings ziemlich schlecht", stellt Splinter fest, der zuletzt auch die Trainingseinheiten geleitet hatte.

Das sind die besten Torjäger in MV auf Landesebene (Stand: 19. Oktober 2020)

Hier bietet sich Maik Peters (l.) doch noch zum Ende eine Chance, Warins Marcel Manns unterläuft den Ball. Zur Galerie
Hier bietet sich Maik Peters (l.) doch noch zum Ende eine Chance, Warins Marcel Manns unterläuft den Ball. ©

Neben der sich schwer gestaltenden Trainersuche kommt bei den Rostockern noch hinzu, dass die Ergebnisse ausbleiben. In den ersten vier Partien gelang dem SV Hafen lediglich nur ein Erfolg. Noch ist in der Landesliga Nord alles eng beisammen, allerdings sich die Hafen-Kicker bewusst, dass sie ihre Punkt-Ausbeute verbessern müssen.

Gelingen soll das am besten schon in Laage. Beim heimstarken LSV erwartet die Rostocker jedoch eine knifflige Aufgabe. Die Hausherren sind heimstark und spielen sehr körperbetont. Für die Laager gab es zuletzt allerdings zwei Niederlagen in Serie, zudem ist Torjäger Christian Klein noch rotgesperrt. "Der Laager SV hat viele gute Spieler in seinen Reihen. Ich sehe uns vom Potenzial her, auf Augenhöhe mit dem Gegner", sagt Splinter. Er fordert, dass seine Schützlinge das vorhandene Potenzial mehr abrufen.