23. Oktober 2021 / 21:53 Uhr

SV Hamberge gewinnt Kellerduell gegen Neustadt

SV Hamberge gewinnt Kellerduell gegen Neustadt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Hamberges Trainer Roland Giering mit seinen Spielern. 
Hamberges Trainer Roland Giering mit seinen Spielern.  © 54°/König
Anzeige

Im zweiten Samstagsspiel der Staffel gewann die SVG Pönitz durch einen späten Treffer gegen den TSV Gremersdorf

SV Hamberge - TSV Neustadt 1:0. Das Tor des Tages schoss Maximilian Burmester kurz vor dem Pausenpfiff. Einen weiten Ball der Hausherren verwertete der von außen reinlaufende Burmester zum am Ende spielentscheidenden Treffer (40.). "Ein verdienter Sieg auf schwer bespielbarem Boden in einem Spiel, in dem wir die aktivere Mannschaft waren", befand Hamberges Trainer Roland Giering. "Es war nicht immer das schöne Spiel, aber wir waren bemüht, konzentrierten Fußball zu spielen, haben uns Torchancen erarbeitet. Trotz der Tabellenkonstellation war es stets ein faires Spiel." "Meiner Meinung nach hatte keine Mannschaft den Sieg verdient. Von uns war es definitiv eine schwache Leistung. Wir trainieren in letzter Zeit gut, aber wir bekommen die Leistung am Wochenende nicht auf die Platte. Wir müssen jetzt gucken, dass wir den Bock umgestoßen bekommen und endlich Punkte sammeln", resümierte TSV-Trainer Tony Böhme auf der Gegenseite.

Anzeige
Mehr News aus der Region

SVG Pönitz - TSV Gremsersdorf 2:1. Mit seinem in der 89. Minute verwandelteten Strafstoß schoss Oscar Herzog nicht nur die SVG zwischenzeitlich auf den dritten Tabellenplatz, sondern sich selbst an die Spitze der Torschützenliste. Zehn Treffer stehen für Herzog nach diesem Spieltag zu Buche, der somit direkt vor dem Adler-Trio Maurice Maletzki, Ramazan Acer und Felix Stieglitz steht. Nach einer torlosen ersten Hälfte waren die Hausherren durch Miroslav Valo in Führung gegangen (56.), doch Rune-Filip Jäkel egalisierte den Treffer schnell (66.). Erst der späte Strafstoß bescherte der Mannschaft von Christian Born den zweiten Sieg in der Serie.