07. Oktober 2019 / 09:42 Uhr

SV Helios macht es unnötig spannend - SV Sachsenwerk siegt 2:1 in Goppeln

SV Helios macht es unnötig spannend - SV Sachsenwerk siegt 2:1 in Goppeln

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Leonard Schreiber (r.), hier gegen Turbine Dresdens Martin Richter, avancierte durch sein Goldenes Tor beim 1:0-Sieg der SG Weißig zum Matchwinner.
Leonard Schreiber (r.), hier gegen Turbine Dresdens Martin Richter, avancierte durch sein Goldenes Tor beim 1:0-Sieg der SG Weißig zum Matchwinner. © Steffen Manig
Anzeige

Der SV Helios muss gegen den Post SV nach einer zwischenzeitlichen 4:0-Führung noch kräftig zittern, rettet den 4:3-Erfolg aber über die Zeit. Der VfB Hellerau Klotzsche siegt klar mit 6:1 bei der SpVgg Löbtau. Radeberg siegt 3:1 in Cossebaude. 

Anzeige
Anzeige

Dresden. Der SV Helios bleibt nach dem sechsten Spieltag der Fußball-Stadtoberliga ungeschlagener Tabellenführer. Gegen den Post SV kamen die Spieler vom neuen Kunstrasenplatz an der Oskar-Röder-Straße zu einem 4:3 (3:0)-Erfolg. Dabei täuscht das knappe Resultat über den Spielverlauf hinweg. Eine reichliche Stunde lang dominierten die Gastgeber das Geschehen und lagen verdient mit 4:0 vorn. Martin Schöne traf zunächst zweimal kurz hintereinander (16., 20./Strafstoß), Alexander Preißiger legte in der 33. Minute per Kopfball nach einer Flanke von Rocco Bischoff nach.

Kurz nach Wiederbeginn erzielte Bischoff das 4:0. Ein Doppelschlag innerhalb weniger Sekunden durch Maximilian Findeisen (67.) und Erwin Kuhn (68.) brachte die Postler ins Spiel zurück. „Es ist eigenartig, aber mit jedem Gegentor werden wir nervöser und wackliger. Wir hatten bis dahin das Spiel im Griff, hätten höher führen können. Selbst nach den beiden Gegentreffern gab es durch Konter genug Chancen die Sache klarzumachen“, sagte Helios-Trainer Sebastian Böhme.

Nach einem unglücklichen Foulspiel sah Postler Michel Böhme in der 71. Minute Rot. Sein Gegenspieler Philipp Krenz brach sich dabei den Arm. Trotz Unterzahl gelang Findeisen in der Nachspielzeit per Strafstoß das Anschlusstor. „Wenn das so weitergeht, brauch ich Herztropfen“, stöhnte Böhme nach dem Abpfiff. Post-Coach Heiko Bandulewitz bemängelte die erste Halbzeit: „Da fehlte uns der unbedingte Wille, kamen die Pässe nach vorn nicht an.“ Yuri Moraes, der während des gesamten Spieles von außen provoziert wurde, sah nach Schlusspfiff wegen Meckerns die Ampelkarte.

Ebenfalls noch ohne Niederlage ist der SV Sachsenwerk. Bei Gebergrund Goppeln drehten die Schützlinge von Trainer René Müller einen 0:1-Rückstand noch in einen 2:1 (0:0)-Sieg. Lukas Oertel hatte Goppeln in Front geschossen (53.), Tarik Johmani (62.) und Konstantin Olbrich Sekunden vor dem Abpfiff trafen zum vollen Punktgewinn. „Es war ein Zittersieg, aber die Jungs haben nach dem Rückstand Moral bewiesen. Wir haben eine gesunde Mischung aus gestandenen Spielern und jungen Leuten im Kader, das passt gut“, sagte Müller.

Der VfB Hellerau-Klotzsche wurde bei der SpVgg Löbtau durch Maximilian Leimer in der 18. Minute wachgerüttelt. Die Gäste steckten das Gegentor schnell weg und kamen durch Felix Moritz (28., 51.), Marcel Kramer (22.), David Oertel (41.), Torsten Conrad (78.) und Till Weber (89.) zum klaren 6:1 (3:1). Blau-Weiß Zschachwitz ließ gegen den FV Süd-West nichts anbrennen. Tom Winter (18.), Torsten Schulze (61.) und Sven Fischer (84.) erzielten die Treffer zum 3:0 (1:0)-Erfolg.

Matchwinner beim 1:0 (1:0) der SG Weißig gegen Turbine war Leonard Schreiber in der 18. Minute. „Weißig ist schon eine starke Truppe, das muss man neidlos anerkennen. Aber wir haben wiederum ein tolles Spiel gezeigt, sind nicht untergegangen“, fand Turbine-Trainer Frank Rittner lobende Worte. Bereits elf Tore aus sechs Spielen auf seinem Konto hat der Radeberger Henry Hempel. Beim 3:1 (1:0) in Cossebaude traf der 19-Jährige doppelt (15., 84.). Gabor Zirkel (58.) für die Gäste und Jonathan Klapsch in der 86. Minute trugen sich ebenfalls in die Schützenliste ein.

Mitmachen: #GABFAF-Adventskalender

Bundesliga-Tickets, Fußballschuhe, signierte Trikots und vieles mehr: Trage Dich hier ein und gewinne einen der 24 Preise. (mehr Infos)




Klicke hier Weiter und dann auf der nächsten Seite Absenden - und Du hast die Chance auf jeden der 24 Preise.

ANZEIGE: 50% auf alle JAKO Artikel! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN