10. November 2021 / 12:55 Uhr

Büyüktopuk kein Spielverderber: Ihmer dürfen (schon) vor Topspiel in Davenstedt feiern

Büyüktopuk kein Spielverderber: Ihmer dürfen (schon) vor Topspiel in Davenstedt feiern

Tobias Kurz
Hannoversche Allgemeine / Neue Presse
Die Spieler des SV Ihme-Roloven haben schon einiges zu feiern.
Die Spieler des SV Ihme-Roloven haben schon einiges zu feiern. © deisterpics/Stefan Zwing
Anzeige

Der SV Ihme-Roloven hat bereits den Einzug in die Aufstiegsrunde eingetütet, am Sonntag in Davenstedt geht es aber noch um Platz eins und die Teilnahme am Bezirkspokal. Coach Halil Büyüktopuk gibt sich trotzdem gnädig und lässt seine Spieler am Vorabend der Partie feiern.

Es hätte das Endspiel um die Aufstiegsrunde werden können. Am letzten Spieltag der Vorrunde ist der SV Ihme-Roloven in der Bezirksliga 7 am Sonntag beim TuS Davenstedt zu Gast. Durch den 11:1-Kantersieg gegen den FC Can Mozaik vermieden die Ihmer dieses Herzschlagfinale und müssen nicht bis zum Schluss zittern.

Anzeige

Der überraschende Einzug in die Aufstiegsrunde will gebührend gefeiert werden – zu einem eher ungünstigen Zeitpunkt. „Die Jungs hatten sich vorgenommen, am Samstag einen Mannschaftsabend zu machen, wenn wir es schon gegen Mozaik packen“, erzählt Coach Halil Büyüktopuk. Ausgerechnet vor dem Spiel in Davenstedt? Büyüktopuk brachte es nicht über das Herz, seinen Spielern ein Partyverbot zu erteilen.

Mehr Berichte aus der Region

„Ich würde schon gern Erster werden, weil wir uns damit noch mal für den Pokal qualifizieren würden“, sagt er zwar. „Aber das ist mir jetzt egal. Die Jungs haben sich das einfach verdient.“


Abgeschenkt ist die Partie ja auch noch nicht, auch wenn der Spitzenreiter voraussichtlich etwas übernächtigt beim TuS antreten wird. Die Hoffnung ruht auf dem ebenso berühmten wie hartnäckigen Amateurfußball-Mythos. „Vielleicht spielen sie besoffen ja noch besser“, meint Büyüktopuk und lacht...