14. Mai 2019 / 23:46 Uhr

SV Kröslin weiter im freien Fall

SV Kröslin weiter im freien Fall

Gert Nitzsche
Ostsee-Zeitung
Budissa tritt in Babelsberg an. (Symbolbild)
Für den SV Kröslin wird die Luft im Abstiegskampf immer dünner. © Norman Rembarz
Anzeige

Der Kreisoberligist muss die vierte Niederlage in Folge hinnehmen. Gegen den SV Grün-Weiß Nadrensee gab es ein 1:6.

Anzeige
Anzeige

Kröslin. In der Kreisoberliga stehen die Kicker des SV Kröslin vier Spieltage vor Saisonende immer noch mit dem Rücken zur Wand. Auch sie gehören zu den Mannschaften, die gegen den Abstieg kämpfen. Zum Tabellenletzten, Pasewalker FV II, sind es sieben Zähler Unterschied. Mit dem BSV Forst Torgelow, der auf dem ersten Abstiegsplatz (Rang 11) steht, sind die Krösliner punktgleich, sie haben nur ein um neun Treffer besseres Torverhältnis.

Die 1:6-Niederlage bei Grün-Weiß Nadrensee (5. Platz) war für die Krösliner Mannschaft (9.) die vierte in Folge. Eigentlich war das Spiel schon nach einer halben Stunde entschieden, denn innerhalb von zwölf Minuten hatten die Gäste schon vier Gegentreffer kassiert. Entscheidend dafür war der Hattrick von GW-Stürmer Studzinski, den die Krösliner nicht in den Griff bekamen.Nadrensee hatin der Liga die zweitbeste Abwehr (nur 20 Gegentreffer) und stand auch gegen Kröslin hinten sehr sicher. Erst nach dem 0:5 gelang den Gästen das Ehrentor.

Mehr aus dem Kreis Vorpommern-Greifswald

Kröslin muss nun alle Kräfte bündeln, um den freien Fall aufzuhalten. Ein Verantwortlicher des Krösliner Vereins war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Studzinski (15., 21., 22.), 4:0 Musikal (27.), 5:0 Rybicki (57.) 5:1 (68.), 6:1 Studzinski (83., FE).

ANZEIGE: 50% aufs Set für deine Mannschaftsfahrt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt