09. November 2014 / 21:16 Uhr

SV Nienstädt: Hilflos in die verbotene Zone (mit Video)

SV Nienstädt: Hilflos in die verbotene Zone (mit Video)

Jörg Bressem
Schaumburger Ztg. / Schaumburger Nachrichten
Das Tor von Phillipp Böhning (rechts) war zu wenig. Der SV Nienstädt unterliegt der SV Arnum mit 1:3.
Das Tor von Phillipp Böhning (rechts) war zu wenig. Der SV Nienstädt unterliegt der SV Arnum mit 1:3. © hga
Anzeige

Kotrainer Nico Felix: „Habe mehr Kampf erwartet!“ - Nienstädter 1:3-Heimpleite gegen Arnum

Anzeige
Anzeige

MIT VIDEO!


Nienstädts Torwart Artur Schneider zuckte Mitte der zweiten Halbzeit mit den Schultern – blanke Hilflosigkeit. Es klappte nämlich nichts bei seinen Vorderleuten. Eine Woche nach der achtfachen Demütigung in Hagenburg verlor der SV Nienstädt 09 auch sein Heimspiel gegen die SV Arnum. Spielertrainer Torben Brandt war bei dem 1:3 nicht dabei. Er war krank und hatte am Samstag zudem Geburtstag, bei dem die Stimmung getrübt gewesen sein dürfte, als er das Ergebnis erfuhr. Auch sein Kotrainer Nico Felix war schwer enttäuscht: „Nach der Pleite in der Vorwoche hätte ich mehr kämpferischen Einsatz erwartet.“

Der ersatzgeschwächte SV Nienstädt steckt allerdings auch spielerisch in einer tief greifenden Krise und ist mittlerweile auch in Abstiegsgefahr. Die Leistung in der ersten Halbzeit gegen Arnum war eine einzige Katastrophe. Die wahrlich nicht übermächtigen Gäste zeigten ein besseres Zweikampfverhalten und sie hatten die bessere Spielanlage. Durch zwei Treffer von Lars Jordan in der 5. und 45. Minute lagen sie zur Pause völlig verdient mit 2:0 in Führung. Beim ersten Tor profitierte er von einem unentschlossenen Nienstädter Abwehrverhalten, das zweite war ein Flachschuss ins lange Eck.

Nach dem Wechsel erlebten die Zuschauer ein kurzes Aufflackern bei den Platzherren. Nienstädt verkürzte in der 56. Minute mit Phillipp Böhnings trockenen Schuss auf 1:2 und hatte danach tatsächlich leichte Feldvorteile. Ein heißblütiges Aufbäumen war es aber nicht und hinten zeigten sich bei den Gastgebern Lücken. Das Spiel war entschieden, als Nienstädt durch Gelb-Rot für Ylli Syla in Unterzahl geriet (77.) und Arnum durch Maximilian Abels auf 3:1 erhöhte (84.).

SV 09: Schneider, Humke, Duran, Tegtmeier, Syla, Carganico, Schaak, Böhning, Marc-Philipp Drewes, Benecke, Daniel Drewes (81. Felix).

ANZEIGE: Ab 15€ für dein #GABFAF Polo-Shirt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Schaumburg
Sport aus aller Welt