12. September 2021 / 23:12 Uhr

SV Obernkirchen holt zweiten Sieg in Folge +++ mit Foto-Galerie

SV Obernkirchen holt zweiten Sieg in Folge +++ mit Foto-Galerie

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
x-Sardas
Ahnsens Keeper Nisret Sardas kommt gegen Obernkirchens Ruben-Maximilian Schweda zu spät. Der fällige Strafstoß sorgt für die Entscheidung im spannenden Derby. © Uwe Kläfker
Anzeige

Spannendes Kreisliga-Derby gegen TSV Ahnsen wird durch Strafstoß entschieden / SC auetal erobert die Tabellenspitze / Roten Karten in Lauenau - es trifft auch einen Trainer

SV Victoria Sachsenhagen - SV Engern 2:4.

In einer nur durchschnittlichen Begegnung hämmerte Michael Mantik bereits in der siebten Minute das Leder unhaltbar für Torwart Jonas Lange aus zentraler Position zum 0:1 in die Maschen. Mit einem direkt verwandelten Freistoß aus gut 22 Metern erzielte Tim Hensel den 1:1-Ausgleich (24.). In der 27. Minute brachte Oliver Watermann mit einem Schuss aus der Drehung den Gast erneut in Führung. Nach einem Eigentor zum 2:2-Ausgleich durch Tim Vogt (35.) sorgte Oliver Watermann per Foulelfmeter für die Engeraner 3:2-Pausenführung (40.). Erst in der Schlussphase wachten die Hausherren auf und drängten auf den Ausgleich. In die Sachsenhäger Drangperiode schloss Timo Zenker in der Schlussminute einen Konterangriff mit dem Treffer zum 2:4-Endstand ab.

Anzeige

TuS Niedernwöhren - FC Hevesen 1:4.

Eine schwache Vorstellung bot der Gastgeber bei der klaren Heimniederlage. Der Elf, die nie zu ihrem Spiel fand, unterliefen gleich reihenweise individuelle Fehler, die der Gast eiskalt ausnutzte. Bereits in der dritten Minute brachte Dennis Kleiber mit einem Heber über Torwart Veit Ehlerding hinweg den FC mit 1:0 in Führung. Mit einem direkt verwandelten Freistoß baute Tom-Oliver Vauth die Gästeführung auf 2:0 aus (8.). Auch nach dem Seitenwechsel bestimmte der FC weiterhin das Spielgeschehen. Mit seinem zweiten Treffer war Dennis Kleiber zum 0:3 erfolgreich (68.). Jan-Luca Bövers verkürzte mit einem direkt verwandelten Freistoß auf 1:3 (70.). Der Gastgeber ließ ein Aufbäumen gegen die drohende Niederlage vermissen und musste in der Schlussminute durch einen von Tim Finke verwandelten Foulelfmeter noch den Treffer zum 1:4-Endstand hinnehmen.

TuS Lüdersfeld - SC Auetal 0:3.

Bereits beim Pausenpfiff stand das Endergebnis fest. Der Gastgeber, der die erste Halbzeit völlig verschlief, musste bereits in der zweiten Minute durch Marco Hauser, der nach einer Ecke volley von der Strafraumgrenze abzog und unhaltbar einnetzte, das 0:1 hinnehmen. Jan-Niklas Köhler baute die Auetaler Führung auf 2:0 aus (19.). Marc Steinsiek (37.) sorgte noch vor der Halbzeit für den 0:3-Endstand. Der Gastgeber, der das Auswechselkontigent ausgeschöpft hatte, hatte in den letzten 20 Minuten verletzungsbedingt nur noch zehn Spieler auf dem Feld. Dennoch wirkte er gegen einen nur noch auf Konterangriffe bedachten Gast optisch überlegen, ohne sich jedoch zwingende Tormöglichkeiten zu erspielen.

FC Stadthagen - SG Liekwegen-Sülbeck-Südhorsten 0:0.

In einer recht schwachen Begegnung trennten sich der FC und die SG letztlich leistungsgerecht torlos. In der 25.Minute scheiterte Ahmet-Yasar Akmann nach einem Alleingang freistehend an FC Torwart Pascal Pöhler. Marlo Niemann schoss in der 32. Minute aus kurzer Distanz am Gästetor vorbei. Im zweiten Spielabschnitt rieben sich beide Teams in Mittelfeldduellen auf. Der Zug zum Tor fehlte. In der 63. Minute rettete Gästetorwart Janes Runge bei einem Schuss von Aydan Merwan Hussein mit einer Glanzparade die Punkteteilung.

SV Victoria Lauenau - FSG Pollhagen-Nordsehl-Lauenhagen 5:1.

In einer einseitigen ersten Halbzeit, in welcher die Hausherren einige gute Tormöglichkeiten nicht nutzen konnte, verschoss der Lauenauer Torjäger Hendrik Dargel bereits in der fünften Minute einen Foulelfmeter. In der 20. Minute zielte er besser und schloss einen Alleingang mit dem Treffer zum 1:0-Pausenstand ab. Mit einem Schuss aus 20 Metern in den Winkel baute Mika Siekmann die Führung auf 2:0 aus. Der Gast, der den zweiten Spielabschnitt ausgeglichen gestalten konnte, verkürzte, als Torwart Maik Janitschke einen Schuss von Moritz Wilharm nur abklatschen konnte, durch Pascal Rösler per Abstauber auf 2:1 (64.). Nach einem Foul an Hendrik Dargel verwandelte Mahsum Bayrak vom Punkt zum 3:1 (76.). Nur eine Minute später fiel durch Lukas Bräunig der Treffer zum 4:1. In der 78. Minute sahen der Lauenauer Mahsum Bayrak und der Gästetrainer Bernd Hillmann die Rote Karte und mussten den Platz verlassen.

DSC_0937 Zur Galerie
DSC_0937 ©

SV Obernkirchen - TSV Ahnsen 1:0.

Einen offenen Schlagabtausch lieferten sich beide Teams in einem bis zum Schlusspfiff spannenden Nachbarschaftsderby. In der zehnten Minute krachte ein Kopfball von Rick Maier nach einer Ecke von Maximilian Behrens an die Latte des Ahnser Gehäuses. In der 24. Minute entschied ein Foulelfmeter das Derby zugunsten des Gastgebers. Nach einem Foul von Torwart Nisret Sardas an Ruben-Maximilian Schweda verwandelte Jeremy Baraczewski den fälligen Strafstoß zum Tor des Tages. Nach dem Seitenwechsel übernahm der TSV die Initiative und drückte verstärkt auf den Ausgleich. Gleich mehrfach konnte sich SVO Torwart Joshua Hering bei Schüssen von Max-Luis Weihmann und Jan-Hendrik Ebeling auszeichnen.


TSV Steinbergen - ETSV Haste 3:0.

Zu einem ungefährdeten Erfolg über den Gast aus Haste, dem man die vielen Spiele der letzten Wochen deutlich anmerkte, kamen die Hausherren. Nach einem Querpass von Krystian Wachta stand Jan Mohme am langen Pfosten völlig frei und schob das Leder zum 1:0-Pausenstand in die Maschen (16.). Per Kopfball nach einer Flanke von Krystian Wachta baute Felix Mehrens die Führung auf 2:0 aus (60.). In der Schlussminute schoss Jan Mohme das Leder nach einem Zuspiel von Jannik Sasse zum 3:0-Endstand ins Tor. Der Haster Jan Schoenfelder sah in der 80.Minute die Rote Karte und musste den Platz verlassen.

TSV Eintracht Exten - SG Bad Nenndorf-Riehe 0:2.

In einer ausgeglichen ersten Halbzeit fiel Waldemar Rosow in der 13. Minute aus dem Gewühl im Strafraum heraus der Ball vor die Füße, den er zur 1:0-Pausenführung für die SG über die Linie drückte. Gegen einen in der zweiten Halbzeit immer stärker aufspielenden TSV schloss erneut Waldemar Rosow einen Konterangriff mit dem Treffer zum 0:2-Endstand ab (53.). Die Hausherren warfen in der Schlussphase alles nach vorn und versuchten, dem Spiel noch eine entscheidende Wende zu geben. Trotz einiger guter Tormöglichkeiten kamen sie jedoch nicht mehr zu zählbaren Erfolgen.