23. Mai 2020 / 11:30 Uhr

SV Preußen Reinfeld präsentiert mit Lasse Czeschel zweiten Neuzugang

SV Preußen Reinfeld präsentiert mit Lasse Czeschel zweiten Neuzugang

Max Lübeck
Lübecker Nachrichten
Der SV Preußen Reinfeld präsentiert mit Lasse Czeschel seinen zweiten Neuzugang für die Saison 2020/21
Der SV Preußen Reinfeld präsentiert mit Lasse Czeschel seinen zweiten Neuzugang für die Saison 2020/21 © Foto: SV Preußen Reinfeld
Anzeige

Zuletzt spielte der 22-Jährige in der U23 des SV Eichede

Anzeige
Anzeige

Der SV Preußen Reinfeld treibt seine Kaderplanung für die neue Saison 2020/21 weiter kräftig voran und präsentiert nun mit Lasse Czeschel seinen zweiten externen Neuzugang. Der 22-jährige Offensivspieler kommt aus der U23 des SV Eichede, wo er auch seine fußballerische Ausbildung im Jugendbereich genoss. Bereits sein jüngerer Bruder Mika ist in der Oberligamannschaft des SV Preußen Reinfeld aktiv.

Mehr zum SV Preußen Reinfeld

Fußballvorstand Jan-Henrik Schmidt freut sich über Verstärkung in der Offensive

"Durch Lasse werden wir in der Offensive noch flexibler und unberechenbarer. Er bringt eine sehr gute fußballerische Ausbildung und ein hohes Tempo mit. Da er auch menschlich absolut überzeugen konnte, wird er unseren Kader perfekt ergänzen", freut sich Reinfelds Fußballvorstand Jan-Henrik Schmidt über den Transfer.

Top-Torjäger der Saison 2019/20: Das sind die "Ballermänner" aus der LN-Region

Marco Pajonk (Oberliga, 1. FC Phönix Lübeck, 22 Treffer). Zur Galerie
Marco Pajonk (Oberliga, 1. FC Phönix Lübeck, 22 Treffer). ©

SV Preußen Reinfeld-Trainer Jan-Christian Hack: "Er passt absolut ins Team!"

Auch Trainer Jan-Christian Hack glaubt, mit Lasse Czeschel einen weiteren guten Spieler verpflichtet zu haben und erklärt gegenüber dem LN-Sportbuzzer: "Wir freuen uns darüber, einen jungen, flexiblen Mittelfeldspieler verpflichtet zu haben, der auf beiden Außenbahnen spielen kann. Er passt absolut ins Team und wird uns mit seiner Schnelligkeit und Abschlussstärke noch flexibler machen."

Hier jubelte der SV Todesfelde noch über den SHFV-Hallenmasters-Sieg in der Kieler Sparkassen-Arena, nun darf sich die Mannschaft von Sven Tramm auch über die Meisterschaft in der Oberliga Schleswig-Holstein freuen Zur Galerie
Hier jubelte der SV Todesfelde noch über den SHFV-Hallenmasters-Sieg in der Kieler Sparkassen-Arena, nun darf sich die Mannschaft von Sven Tramm auch über die Meisterschaft in der Oberliga Schleswig-Holstein freuen ©

Viele Bekannte und kürzerer Fahrweg für Lasse Czeschel

"Nach vielen Jahren bei Eichede hatte ich das Gefühl, dass ich mal was Neues brauche und Reinfeld ist da für mich sportlich wie menschlich die perfekte Lösung. Ich kenne schon viele aus der Mannschaft und der Fahrweg ist deutlich kürzer als nach Eichede", sagt Lasse Czeschel. Mit Volker Giering