13. Februar 2020 / 13:34 Uhr

SV Rot-Weiß Trinwillershagen: Blitzturnier statt Punktspiel

SV Rot-Weiß Trinwillershagen: Blitzturnier statt Punktspiel

Alexander Stepanek
Ostsee-Zeitung
Malte Behnke (2. v. r.) muss mit dem SV Rot-Weiß Trinwillershagen punkten um oben dranzubleiben.
Die Trinwillershäger um Malte Behnke (2.v.r.) müssen sich noch ein weiteres Wochenende auf den Punktspielstart gedulden. © Alexander Thiel
Anzeige

Das für Sonnabend angesetzte Spiel gegen den SV Kandelin wurde erneut verlegt. Triner sowie die umliegenden Landesklasse-Vereine testen noch einmal.

Anzeige
Anzeige

Auf das erste Punktspiel in diesem Jahr muss der SV Rot-Weiß Trinwillershagen noch ein wenig warten. Das ursprünglich für Sonntag geplante Duell in der Fußball-Landesklasse I gegen den SV Kandelin wurde aufgrund der schlechten Platzverhältnisse in Trinwillershagen auf den 29. März verlegt.

Ein spielfreies Wochenende bedeutet die Spielabsage für die Truppe von Jürgen Hakelberg allerdings nicht. Der Coach hatte noch einen Plan B in der Hinterhand. „Wir wussten bis gestern noch nicht ob unser Platz bespielbar sein wird oder nicht. Der PSV Rostock hat uns dann angeboten, am Sonntag in Rostock gegen den SV Warnemünde II und sich selbst zu testen“, erklärt Jürgen Hakelberg und fügt an: „So können wir aber auch noch ein paar Dinge für die Rückrunde testen, so hat das verlegte Spiel doch auch etwas positives.“

Mehr zur Landesklasse I

Gerade für Mannschaften, die nur auf Naturrasen spielen ist es durch die aktuellen Witterungsbedingungen schwierig zu trainieren und vor allem den Platz auf ein geeignetes Niveau für die Spiele am Wochenende zu bringen. „Unser Platz ist momentan ehrlich gesagt eine Katastrophe, aber das Wetter kann man ja nicht beeinflussen“, so Hakelberg.

Die wichtigsten Wintertransfers in der Saison 2019/20 in M-V:

<b>NOFV-Oberliga Nord:</b> Florian Esdorf vom FSV Wacker Nordhausen (Regionalliga Nordost) zum FC Hansa Rostock II Zur Galerie
NOFV-Oberliga Nord: Florian Esdorf vom FSV Wacker Nordhausen (Regionalliga Nordost) zum FC Hansa Rostock II ©

Auch die anderen Landesklasse-Vereine aus der Region testen noch einmal am Wochenende. Am Freitag wird die SG Wöpkendorf um 18.30 Uhr beim FSV Nordost Rostock gastieren. Am Sonnabend bereitet sich der PSV Ribnitz-Damgarten mit der Generalprobe beim Rostocker FC II am Damerower Weg auf den Rückrundenstart vor und auch der Tabellenvierte der Landesklasse I, der SV Barth, nutzt einen Tag später die Gelegenheit für ein vorerst letztes Tespiel gegen die SG Empor Richtenberg. Anpfiff beider Partien ist um 14 Uhr.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Sport aus Mecklenburg Vorpommern
Sport aus aller Welt