24. April 2020 / 18:20 Uhr

SV Schackendorf holt Keeper vom SV Eichede II

SV Schackendorf holt Keeper vom SV Eichede II

Hendrik König
Lübecker Nachrichten
Christoph Esch kehrt zum SV Schackendorf zurück.
Christoph Esch kehrt zum SV Schackendorf zurück. © Agentur 54°
Anzeige

Zudem kommt mit Arash Mirzaei ein junger Spieler, der zuletzt pausiert hat.

Anzeige
Anzeige
Mehr News aus der LN-Region

Nachdem bereits der Großteil der ersten Herren des SV Schackendorf auch für die kommende Saison zugesagt hatte, freut sich Coach Thomas Dybowski nun über die ersten beiden externen Neuzugänge für die Spielzeit 2020/2021. Dabei handelt es sich um Keeper Christoph Esch und um Arash Mirzaei.

Mehr anzeigen

Christoph Esch kam beim SV Eichede nicht an Marvin Zimmermann vorbei

Vom Landesligisten SV Eichede II kommt Schlussmann Christoph Esch zurück ins Travestadion. Der 20-Jährige ist in der U23 der "Bravehearts" der zweite Mann hinter Stammtorwart Marvin Zimmermann und hatte zuletzt eher wenig Aussicht auf Einsätze. Der 1,91 m lange Goalie schnürte seine Schuhe bereits bis zur C-Jugend für den SV Schackendorf, wagte dann den Sprung in die U17 und U19-Regionalliga. Er hat den „Stallgeruch“ der Segeberger nie verloren und zuletzt selbst das ein oder andere Spiel verfolgt. Trainer Thomas Dybowski: "Wir sind ja schon seit einem Dreivierteljahr dabei, unseren Weg mit den jungen Leuten einzuschlagen, um einen Umbruch zu vollziehen. Christoph hat in Eichede natürlich eine richtig gute Ausbildung genossen. Er hatte es dort mit der Konkurrenz aber schwer, da die auf der Position top aufgestellt sind. Er hat es da einfach schwer gehabt und in der Vergangenheit nicht die Spielzeit bekommen, die er erwartet hat."

Arash Mirzaei "dribbelstark und körperbetont"

Nach einer kurzen Fußballpause möchte auch Arash Mirzaei künftig wieder so richtig durchstarten. Er wird dann ab Sommer die Zusammenarbeit mit seinem ehemaligen Trainer Frank Ehlert aufnehmen. Ehlert trainierte ihn unter anderem schon im C-und B-Junioren-Alter in der Oberliga bei Eintracht Segeberg und förderte den erst seit fünf Jahren in Deutschland lebenden, dribbelstarken und körperbetont spielenden Mittelfeldspieler schon in jungen Jahren fußballerisch. „Wir freuen uns, dass wir Arash für uns gewinnen konnten. Er hat bereits vor der aktuellen Pause mittrainiert und in gemeinsamen Gesprächen früh signalisiert, dass er unbedingt diese Herausforderung annehmen will. Er wird uns gemeinsam mit den weiteren Youngstern im Kader deutlich mehr Möglichkeiten geben, gerade in Breite und Tiefe des Kaders“ so Ehlert. Dybowski fügt hinzu: "Uns ist es auch wichtig, dass wir bei uns Jungs mit dabei haben, die sich richtig mit Schackendorf identifizieren können und auch aus der Umgebung kommen. Das ist bei den beiden Neuen definitiv gegeben. Da freuen wir uns riesig drüber."