16. Mai 2019 / 14:37 Uhr

SV Todesfelde: Abschied von Sebastian Bruhn und Daniel Beyer

SV Todesfelde: Abschied von Sebastian Bruhn und Daniel Beyer

Clemens Behr
Lübecker Nachrichten
Sebastian Bruhn (l.) und Daniel Beyer (r.) werden den SVT verlassen. 
Sebastian Bruhn (l.) und Daniel Beyer (r.) werden den SVT verlassen.  © 54°
Anzeige

SVT-Coach Sven Tramm lässt beide Spieler nach sieben Jahren im Verein nur ungerne gehen 

Anzeige
Anzeige

Sebastian Bruhn und Daniel Beyer werden den SV Todesfelde im Sommer verlassen. Dies teilte SVT-Coach Sven Tramm dem Sportbuzzer mit, der den Abschied seiner beiden Schützlinge bedauert. "Beide sind menschlich super Jungs, die in jede Mannschaft der Welt passen. Sie sind absolute Teamplayer und es fällt uns sehr schwer sie ziehen zu lassen", so "Trammer".

Mehr zur Oberliga Schleswig-Holstein

Der 27-Jährige Bruhn wechselte im Winter 2012 vom SV Schackendorf nach Todesfelde, Beyer, ebenfalls 27 Jahre alt, kam im Sommer darauf vom SC Rönnau. Nach sieben Jahren im blau-gelben Trikot nehmen Mittelfeldspieler Bruhn und Innenverteidiger Beyer jedoch eine Auszeit vom Fußball. "Sebastian will sich nun mehr auf seinen Job fokussieren, da kann er den Aufwand auf diesem Niveau nicht mehr betreiben. Daniel braucht eine Pause vom Fußball. Wie lange das sein wird, ob er überhaupt nochmal spielen wird, das wird sich zeigen und weiß nur er", so Tramm. Nach dem Spiel gegen den VfB Lübeck am Samstag (18.05., 14.00 Uhr), soll den scheidenden Akteuren ein schöner Abschied bereitet werden, ihr Trainer hofft aber, dass es ein Wiedersehen geben wird. "Vielleicht werden irgendwann beide noch einmal für uns auf dem Platz stehen."

Tippt den 30. Spieltag der Oberliga Schleswig-Holstein!

Mehr anzeigen

ANZEIGE: Ab 15€ für dein #GABFAF Polo-Shirt! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt