16. November 2021 / 16:33 Uhr

SV Todesfelde: Trainer Bastian Holdorf verlängert bis 2024

SV Todesfelde: Trainer Bastian Holdorf verlängert bis 2024

Finn Hofmann
Lübecker Nachrichten
Bastian Holdorf bleibt bis mindestens 2024 Trainer von Oberligist SV Todesfelde
Bastian Holdorf bleibt bis mindestens 2024 Trainer von Oberligist SV Todesfelde © Agentur 54°
Anzeige

„Holli hat mit seiner Arbeit einen wesentlichen Anteil an den Erfolgen der vergangenen Jahre" - Sportlicher Leiter Serkan Rinal freut sich über Langfristigkeit des Vertrages

Am Sonntagabend, kurz nach dem Last-Minute-Sieg gegen den TSV Pansdorf, verkündete der SV Todesfelde die Verlängerung des Arbeitspapiers von Trainer Bastian Holdorf bis Sommer 2024. Der Vertrag wäre im Sommer 2022 ausgelaufen. Holdorf gehört dem Trainerteam bereits seit Oktober 2018 an.

Anzeige

Teamchef Sven Tramm: "Das sind für mich mehr als Trainerkollegen - das sind gute Freunde!"

Zusammen mit Teamchef Sven Tramm, Co- und Torwarttrainer André Friedrichs und Athletiktrainer Marc Paasch bildet „Holli“ das Trainergespann des SVT. Das Funktionsteam wird durch Teammanager Timo Gothmann, Physiotherapeut Jirair Mherjan und dem Sportlichen Leiter Serkan Rinal komplettiert. "Ich freue mich sehr, dass "Holli" verlängert hat. Das ist natürlich auch ein großer Wunsch von mir gewesen, vor allem mit Andre und Basti weiterarbeiten zu können. Das sind für mich mehr als Trainerkollegen - das sind gute Freunde. "Holli" hat in den vergangenen Jahren bereits großartige Arbeit geleistet. Wir freuen uns alle riesig!", erklärt Teamchef Sven Tramm voller Stolz.

Serkan Rinal: "Wir sind sehr froh, den eingeschlagenen Weg mit dem Trainerteam weiterzugehen!"

Rinal, der im Sommer 2020 auf Markus Weber folgte, freut sich über die Unterschrift des B-Lizenz-Inhabers: „Holli hat mit seiner Arbeit einen wesentlichen Anteil an den Erfolgen der vergangenen Jahre. Wir sind sehr froh, den eingeschlagenen Weg mit dem Trainerteam weiterzugehen. Besonders freue ich mich über die Langfristigkeit unserer Zusammenarbeit, auf die wir uns geeinigt haben."


SVT-Coach Bastian Holdorf: "Die Arbeit mit meinen Trainerkollegen und der Mannschaft macht mir jeden Tag viel Spaß!"

Holdorf war bis Januar 2018 in verschiedenen Funktionen beim Kreisrivalen TuS Hartenholm tätig, ehe er sich dem SV Todesfelde anschloss, um Teil des „Teams der Region“ zu werden. Mit Blau-Gelb gewann er in 2020 nahezu alles, was es zu gewinnen gab. „Wir sind noch lange nicht am Ende mit der Entwicklung unserer Jungs. Wir arbeiten miteinander hart daran, erfolgreich zu sein. Die Arbeit mit meinen Trainerkollegen und der Mannschaft macht mir jeden Tag viel Spaß. Ich spüre das Vertrauen des Vereins in uns als Team und in mich als Trainer. Dies wollen wir mit Leistung zurückzahlen, um gemeinsam mit unseren Fans noch viele weitere Titel feiern zu können“, so Holdorf in der Vereinsmitteilung.

Thomas Steenbock: "Wir sind davon überzeugt, dass die Kontinuität unseres Trainerteams ein Schlüssel zum Erfolg war und es auch künftig sein wird."

Und auch Thomas Steenbock, Vorsitzender des Fördervereins, freut sich auf die weitere Zusammenarbeit: „Sportlich und menschlich sind wir fest davon überzeugt, dass das Trainerteam die Herausforderungen der nächsten Jahre erfolgreich meistern wird. Mit Holli haben wir nun das gesamte Team um das Team langfristig an unseren SV Todesfelde gebunden. Wir sind davon überzeugt, dass die Kontinuität unseres Trainerteams ein Schlüssel zum Erfolg war und es auch künftig sein wird.“