30. Oktober 2018 / 12:31 Uhr

SV Tungendorf schlägt den PSV Neumünster II und setzt sich oben fest

SV Tungendorf schlägt den PSV Neumünster II und setzt sich oben fest

Andrè Haase
Kieler Nachrichten
Tungendorfs Yannick Greier (Mitte) kann nicht nur rustikal wie hier gegen PSV-Akteur Tim-Lucas Stegelmann – mit seinem Traumtor zum 3:1 machte er den SVT-Erfolg über die Polizisten-Reserve perfekt.
Tungendorfs Yannick Greier (Mitte) kann nicht nur rustikal wie hier gegen PSV-Akteur Tim-Lucas Stegelmann – mit seinem Traumtor zum 3:1 machte er den SVT-Erfolg über die Polizisten-Reserve perfekt. © Sönke Ehlers
Anzeige

In der Fußball-Verbandsliga West setzte sich der SV Tungendorf mit 3:1 gegen die Reserve des PSV Neumünster durch und in der Spitzengruppe fest. Die SG Padenstedt erlebte ihr nächstes Waterloo und ging bei der Kaltenkirchener TS mit 0:6 baden. Dem TuS Nortorf gelang beim Spitzenreiter in Kisdorf mit einem 0:0 ein Achtungserfolg. Für Furore sorgte auch der SV Wasbek, der die SG Geest mit 2:1 bezwang, während der TuS Bargstedt in Norderstedt mit 3:2 gewann.

Anzeige
Anzeige

SV Tungendorf – PSV Neumünster II 3:1

In einem sehr zähen Spiel war SVT-Angreifer Yannick Greier mit seinem Doppelpack (21., 70.) der gefeierte Mann. Zwar konnte PSV-Torjäger Marinko Ruzic die Führung durch Greier noch ausgleichen (42.), doch in der zweiten Hälfte legten die Platzherren zu. Nach feiner Vorarbeit von Julien Huber drückte Tom Niklas Christ den Ball zur 2:1-Führung über die Linie (57.). „Wir hatten mehr vom Spiel und sind somit auch der verdiente Sieger. Der Volleyschuss zum 3:1 von Yannick Greier war ein absolutes Traumtor“, schwärmte SVT-Coach Marco Frauenstein.

Kaltenkirchener TS – SG Padenstedt 6:0

Quo vadis, SG Padenstedt? In Kaltenkirchen kassierte die Wilk-Elf die nächste hohe Klatsche und rutscht nach dem tollen Saisonstart unaufhaltsam ab. Die überragenden KTS-Offensivakteure Malte Pietsch (4., 48.), Bryan Lilja (15., 86.) und Ole Lippke (72., 74.) erschossen die Gäste im Alleingang. „Die Niederlage ist definitiv zu hoch ausgefallen. Auch wir hatten unsere Torchancen, aber weder Pascal Schnoor noch Marcel Klein konnten den Ball im Tor unterbringen“, so der enttäuschte SGP-Coach Alex Wilk.

SSC Phoenix Kisdorf – TuS Nortorf 0:0

Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf wider. Beide Teams begegneten sich auf Augenhöhe und hatten Chancen, in Führung zu gehen, doch die Sturmreihen hatten kein Zielwasser getrunken. „Insgesamt waren wir näher am Sieg, aber das Ergebnis geht in Ordnung. Ich bin stolz auf die Art und Weise, wie wir gespielt haben“, freute sich TuS-Coach Fabian Doege, der zwei Großchancen seines Teams notierte. „Alex Gerst in der 48. Minute und Kim Hülsen in der 90. hätten die Führung erzielen müssen“, so Doege.

SV Wasbek – SG Geest 05 2:1

Stolz war SVW-Chefcoach Riko Bromm auf sein Team nach dem verdienten Last-Minute-Heimsieg gegen Geest. Sebastian Thode brachte den Aufsteiger in Führung (53.), doch Geest glich durch Marko Karstens (64.) aus. Alles sah nach einem Unentschieden aus, doch Jan Olaf Muhs gelang in der Nachspielzeit (90.+3.) der umjubelte Siegtreffer. „Das war eine starke Reaktion auf die hohe Niederlage in Nortorf. Endlich standen wir in der Defensive gut und haben nicht viel zugelassen. Nun müssen wir das auch weiterhin so durchziehen, um unser Saisonziel zu erreichen“, sagte Bromm.

FFC Nordlichter Norderstedt – TuS Bargstedt 2:3

In einer überragenden ersten Halbzeit legte der starke TuS-Angreifer Mattes Sievers mit seinem Doppelpack (1., 36.) den Grundstein für den Bargstedter Auswärtssieg. Torben Reimers setzte in der 52. Minute mit seinem Treffer zur 3:0-Führung noch einen drauf. „Wir haben uns in der zweiten Halbzeit selbst in Bedrängnis gebracht, als wir bei zwei Standardsituationen unachtsam waren, die zu den Gegentreffern geführt haben. Es war ein hartes Stück Arbeit, aber wir haben verdient gewonnen. Unser dritter Sieg in Folge – darauf bin ich stolz“, so TuS-Coach Hjalmar Krabbe.

Mehr Fußball aus der Region

Das sind die besten Torjäger in Schleswig-Holstein (Oberliga, Landesliga und Verbandsliga). Stand: 27. Mai 2019.

39 Tore Zur Galerie
39 Tore ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% auf dein Präsentations-Trainingsanzug! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Kiel
Sport aus aller Welt