23. November 2019 / 09:37 Uhr

SV Wehen Wiesbaden - Holstein Kiel: Liveticker rund um das Spiel

SV Wehen Wiesbaden - Holstein Kiel: Liveticker rund um das Spiel

Andrè Haase
Kieler Nachrichten
Liveticker SV Wehen Wiesbaden - Holstein Kiel.
Liveticker SV Wehen Wiesbaden - Holstein Kiel. © Repro
Anzeige

Video mit Stefan Thesker - Infos - News - Bildergalerien - Aufstellungen und Tore zum Spiel der Kieler Störche

Video mit KSV-Innenverteidiger Stefan Thesker
Team-Vergleich
Team-Vergleich ©

Diese Spieler haben Holstein Kiel in der Vergangenheit geprägt:

Von 2018 bis 2021 stand Janni Serra bei Zweitligisten Holstein Kiel unter Vertrag. In dieser Zeit kam der Stürmer 91 Mal zum Einsatz und erzielte 35 Tore. Nach seinem Vertragsende bei Holstein Kiel wechselt Serra zur Saison 2021/22 in die Bundesliga zu Arminia Bielefeld. Zur Galerie
Von 2018 bis 2021 stand Janni Serra bei Zweitligisten Holstein Kiel unter Vertrag. In dieser Zeit kam der Stürmer 91 Mal zum Einsatz und erzielte 35 Tore. Nach seinem Vertragsende bei Holstein Kiel wechselt Serra zur Saison 2021/22 in die Bundesliga zu Arminia Bielefeld. ©

Etappe eins für den Fußball-Zweitligisten Holstein Kiel im Rahmen seines vierteiligen vorweihnachtlichen Auswärts-Marathons. Heute ab 13 Uhr stehen die Störche beim Schlusslicht SV Wehen Wiesbaden auf dem Prüfstand. Die enge Tabellenkonstellation lässt keine Zweifel aufkommen: Ein Sieg beim Aufsteiger hätte einen Sechs-Punkte-Charakter. Fürn Zähler Vorsprung besitzen die Kieler auf die Hessen, drei sind es lediglich auf den zweiten direkten Abstiegsrang, den Dynamo Dresden belegt. Und nur ein Punkt trennt die Truppe von Cheftrainer Ole Werner vom Relegationrang 16, auf dem noch Bundesliga-Absteiger Hannover 96 (!) steht. Auf der Gegenseite ist aber Platz sechs (Greuther Fürth) nur drei Punkte entfernt.

Anzeige

Doch Vorsicht: Wiesbaden als Pflichtaufgabe einzustufen, wäre fatal. Neun ihrer zehn Zähler eroberten die Mannen aus der Brita-Arena aus den vergangenen sechs Partien mit nur einer Niederlage. Die Störche, die auf Jannik Dehm (Aufbau nach Schienbeinbruch), David Atanga (Bänderdehnung Sprunggelenk) und Finn Porath (Folgen einer Gehirnerschütterung) verzichten müssen, verbuchten im gleichen Zeitraum zehn Zähler.

Ein Sieg, zwei Remis und vier Niederlagen – so liest sich die Heimbilanz des heutigen Kieler Gastgebers. Der hat unter Werners Regie sechs Zähler in drei Auswärtsspielen eingefahren. Wiesbadens Top-Torschütze ist der auch aus seiner Kieler Zeit (Januar 2014 bis Juni 2016) bestens bekannte Manuel Schäffler (achte Treffer). Holsteins Antwort gibt Jae-Sung Lee (6 Tore).

Spannung verspricht Spieltag 14 auch auf den anderen Plätzen. Stürzt Aufstiegsfavorit VfB Stuttgart ausgerechnet nach dem Derby gegen den KSC (Sonntag, 13.30 Uhr) aus den Aufstiegsrängen? Der jetzt in Diensten des VfB stehende Ex-Holstein-Coach Tim Walter hat das brisante Duell verbal angeheizt, hat seinen Anhängern einen Heim-Dreier ohne Gegentor versprochen und damit eine bundesweite Respekt-Debatte ausgelöst. Der FC St. Pauli sieht nach dem 1:3 in Aue am Freitagabend endgültig den harten Zeiten des Abstiegskampfes entgegen. Und der Hamburger SV will nach dem jüngsten 1:1 in Kiel vor der Länderspielpause seine starke Heimbilanz (fünf Siege, ein Remis) ausbauen.