20. Mai 2020 / 12:06 Uhr

Revision zurückgewiesen: SV Wilhelmshaven darf nach Zwangsabstieg nicht in Regionalliga zurück

Revision zurückgewiesen: SV Wilhelmshaven darf nach Zwangsabstieg nicht in Regionalliga zurück

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der SV Wilhelmshaven darf nach dem Zwangsabstieg nicht in die Regionalliga Nord zurückkehren. 
Der SV Wilhelmshaven darf nach dem Zwangsabstieg nicht in die Regionalliga Nord zurückkehren.  © imago/Montage
Anzeige

Der SV Wilhelmshaven darf nicht wie gehofft in die Regionalliga zurückkehren. Die Richter am Bundesgerichtshof wiesen die Revision des ehemaligen Drittligisten zurück. Nach der Saison 2013/2014 hatte der Klub aufgrund einer nichtgezahlten Ausbildungsentschädigung für einen Spieler den Zwangsabstieg antreten müssen. 

Anzeige
Anzeige

Dieser Artikel ist Teil der Amateurfußball-Initiative #GABFAF. Mehr Infos dazu auf gabfaf.de.

Der Fußball-Siebtligist SV Wilhelmshaven darf nach seinem ungerechtfertigten Zwangsabstieg nicht in die Regionalliga Nord zurückkehren. Die obersten Zivilrichter des Bundesgerichtshofs (BGH) wiesen die Revision des Vereins gegen ein entsprechendes Urteil des Oberlandesgerichts Bremen zurück. Die Wilhelmshavener hätten nicht nachgewiesen, dass sie ohne den Abstieg heute noch in der Regionalliga spielen würden, teilte das Gericht in Karlsruhe am Mittwoch mit. Eine Zulassung zum Spielbetrieb in der nächsten Saison könne deshalb nicht verlangt werden. (Az. II ZR 417/18)

Mehr zu #GABFAF

Der frühere Drittligist SV Wilhelmshaven hatte auf Anweisung des Weltverbandes FIFA nach der Saison 2013/14 aus der viertklassigen Regionalliga absteigen müssen, weil er in den Jahren zuvor eine Ausbildungsentschädigung für den 2007 verpflichteten argentinischen Spieler Sergio Sagarzazu nicht gezahlt hatte. 2016 entschied der Bundesgerichtshof, dass dieser Zwangsabstieg nicht gerechtfertigt war. Seither hatte der Verein versucht, seine Wiedereingliederung durchzusetzen.

Das Amateurfußball-Bündnis #GABFAF wurde am 15. März 2019 ins Leben gerufen. Hier zehn besondere Momente aus dem ersten Jahr:

Überraschung, Freude, Jubel, Rührung: Das #GABFAF-Team hat in der Galerie seine Lieblingsmomente zusammengestellt. Zur Galerie
Überraschung, Freude, Jubel, Rührung: Das #GABFAF-Team hat in der Galerie seine Lieblingsmomente zusammengestellt. ©

Nach der neuen Entscheidung des BGH kann der Club zwar als Schadenersatz die Herstellung des Zustands verlangen, der bestünde, wenn er nicht abgestiegen wäre. Laut Statut und Spielordnung des Norddeutschen Fußball-Verbands (NFV) beziehe sich ein solcher Anspruch aber nur auf die jeweils nächste Spielzeit. Der Verein könne also nur dann wiederaufsteigen, „wenn mit hinreichender Wahrscheinlichkeit davon ausgegangen werden könnte, dass er bei einer Teilnahme in der Spielzeit 2014/2015 auch heute noch in der Regionalliga Nord spielen würde“. Dafür fehle der Nachweis.

Hier #GABFAF-Supporter werden

Der Amateurfußball braucht dringend Hilfe! #GABFAF setzt sich bei Verbänden, Politikern und Sponsoren für die Amateurklubs ein. Für vernünftige Duschen, Umkleiden, Plätze, Flutlicht. Für mehr Respekt. Trage Dich hier kostenlos ein, wenn Du dieses Anliegen unterstützt. Du bekommst unseren exklusiven Newsletter und hast jeden Monat die Chance auf 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein.

Die BGH-Richter wiesen die Revision des SV Wilhelmshaven ohne Verhandlung bereits am 24. April per Beschluss zurück.