21. Juli 2020 / 11:03 Uhr

SV Zehdenick startet mit dem Training auf dem Platz (mit Galerie)

SV Zehdenick startet mit dem Training auf dem Platz (mit Galerie)

Matthias Schütt
Märkische Allgemeine Zeitung
Trainingsstart,SV Zehdenick (Brandenburgliga)
Beim SV Zehdenick wurde am Montagabend mit der Vorbereitung auf dem Platz begonnen. © Matthias Schütt
Anzeige

Brandenburgliga: Der Aufsteiger aus Oberhavel legte am Montagabend nach zuletzt drei Wochen Laufvorbereitung los. Bis zum Saisonbeginn in der höchsten brandenburgischen Spielklasse stehen fünf Testspiele auf dem Programm.

Anzeige

„Die Pause war lang genug, lasst uns endlich anfangen“, sagte Daniel Runge, Trainer des Brandenburgliga-Aufsteigers SV Zehdenick, beim offiziellen Vorbereitungsstart seines Teams am Montagabend auf dem Rasenplatz in der GEMA-Baustoffe-Arena. Dem 45-Jährigen hörten die 17 Spieler, die im Kreis aufgestellt waren, aufmerksam sechs Minuten zu, ehe die ersten Laufrunden zum Warmmachen gedreht wurden. Immerhin sollen in den kommenden Wochen der Vorbereitung die Grundlagen für eine erfolgreiche Spielzeit in Meisterschaft und Pokal gelegt werden.

Anzeige

„Die Jungs haben aber alle schon im Vorfeld ihre Hausaufgaben erledigt“, so SVZ-Manager Ronny Erdmann, der in den vergangenen Wochen damit beschäftigt war, eine schlagkräftige Mannschaft für die höchste Spielklasse in Brandenburg auf die Beine zu stellen. So schlossen sich dem Verein aus der Havelstadt sechs neue Spieler an – nicht mehr dabei sein wird dagegen Offensivspieler Maciej Adrian Hofmann (letzte Saison 13 Spiele und ein Tor), der sich dem Landesklasse-Aufsteiger Eintracht Königs Wusterhausen angeschlossen hat. „Wir haben auf die Abgänge reagiert, wollten uns dann punktuell verstärken“, so der SVZ-Trainer.

In Bildern: Das war der Trainingsauftakt des SV Zehdenick.

Beim Brandenburgliga-Aufsteiger SV Zehdenick wurde am Montagabend mit der Vorbereitung auf dem Platz begonnen. Zur Galerie
Beim Brandenburgliga-Aufsteiger SV Zehdenick wurde am Montagabend mit der Vorbereitung auf dem Platz begonnen. © Matthias Schütt

Diese sechs „Neuen“ gilt es nun in den fünf geplanten Testspielen bis zum Saisonauftakt zu integrieren. „Wir sind jetzt einfach alle, ob Spieler oder Trainerteam, voller Vorfreude, dass es endlich wieder losgeht“, so Runge, der mit seinem Team bereits am vergangenen Wochenende in Löwenberg einen Leistungstest absolvierte und am Ende mit den Ergebnissen „sehr zufrieden war“, wie er zu Protokoll gab. „Die Spieler hatten den Test schon einmal vor drei Wochen gemacht. Nun wollten wir die Erkenntnisse ziehen und den Ist-Zustand erkennen. Die Spieler waren alle sehr fleißig.“ Zwei Tage später wurden dann die Lauf- gegen Fußballschuhe eingetauscht.

Mehr zur Brandenburgliga

Denn zum lockeren Aufgalopp auf dem Rasen in Zehdenick durften die Spieler dann am Montag ran. Nach den vielen Laufeinheiten in den vergangenen Wochen steht nun die Arbeit auf dem Platz für alle Beteiligten auf dem Programm. „Wir wollen an den fußballerischen und taktischen Dinge arbeiten. Wir werdem dementsprechend viele Aufgaben mit den Ball erledigen“, erklärt der SVZ-Trainer die Ziele der nächsten Wochen. „Nach der langen Pause sollen die Kicker wieder ein Gefühl für das Spielgerät bekommen. Wir müssen die Zeit so gut es geht bis zum ersten Pflichtspiel nutzen.“ Daher bestreiten die Zehdenicker bereits am Dienstagabend das erste von fünf Testspielen in der Vorbereitung – es geht zum Landesklasse-Aufsteiger 1. SV Oberkrämer. Für die Zehdenicker ist es dann nach 135 Tagen fußballfreier Zeit, im März stand zuletzt das Landesliga-Match gegen Schwarz-Rot Neustadt (4:0) auf dem Programm, wieder ein Match.

In Bildern: Das sind die wichtigsten Sommertransfers Brandenburgs 2020/21.

Die Sportbuzzer-Wechselbörse Zur Galerie
Die Sportbuzzer-Wechselbörse ©

„Wir sind einfach glücklich und freuen uns auf die nächsten Spiele“, so der SVZ-Trainer, der seit 2015 im Amt ist und sich mit der Mannschaft nun im 100. Jahr der Vereinsgeschichte auf die neue Spielklasse vorbereitet. Der Brandenburgliga-Duft weht somit spätestens jetzt auch durch Zehdenick.

Fünf Testspiele in der Vorbereitung:

Den Auftakt machen die Zehdenicker am Dienstag, den 21. Juli. Der SVZ tritt beim Landesklasse-Aufsteiger 1. SV Oberkrämer (Anstoß 19 Uhr/Sportplatz Marwitz) an. Am Freitag (24. Juli) spielt der Brandenburgligist auswärts gegen Victoria Templin (Anstoß 19 Uhr/Stadion der Freundschaft) aus der Landesklasse Nord. Der nächste SVZ-Gegner spielt ebenso in der Landesklasse Nord und heißt Einheit Zepernick. Die Auswärtspartie steigt am Donnerstag, den 30. Juli, um 19 Uhr in Zepernick. Das erste Testspiel auf dem heimischen Geläuf findet am Sonntag, den 2. August, gegen Nord-Landesligist Eintracht Alt Ruppin (Anstoß 14 Uhr/GEMA-Baustoffe-Arena) statt. Die Generalprobe steigt am Sonnabend, den 8. August, daheim gegen den Berliner Landesligisten Weißenseer FC (Anstoß 14 Uhr).