18. Mai 2020 / 14:01 Uhr

SVG Göttingen und Eintracht Northeim erhalten Oberliga-Zulassung

SVG Göttingen und Eintracht Northeim erhalten Oberliga-Zulassung

Jan-Philipp Brömsen
Göttinger Tageblatt
Das Oberligaduell zwischen der SVG (weiß) und Eintracht Northeim, wie hier in der 2. Runde des NFV-Pokals 2017, könnte in der kommenden Saison wieder möglich sein.
Das Oberligaduell zwischen der SVG (weiß) und Eintracht Northeim, wie hier in der 2. Runde des NFV-Pokals 2017, könnte in der kommenden Saison wieder möglich sein. © Bänsch
Anzeige

Auch wenn die finale Entscheidung über die Wertung der aktuellen Fußball-Saison noch aussteht, haben SVG Göttingen und Eintracht Northeim die Lizenz für die Oberliga erhalten. Die Zulassungskommission des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) erteilte insgesamt 38 Vereinen die Zulassung.

Anzeige
Anzeige

Auch wenn die finale Entscheidung über die aktuelle Fußball-Saison noch aussteht, haben FC Eintracht Northeim und SVG Göttingen die Lizenz für die Oberliga erhalten. Die Zulassungskommission des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) erteilte insgesamt 38 Vereinen die Zulassung in der kommenden Spielzeit in der fünften Liga zu spielen.

SVG könnte aufsteigen

Auch wenn noch völlig ungewiss sei, wie sich die einzelnen Ligen im überhaupt zusammensetzen werden und wann die Saison beginne, erhielten 38 Vereine nach der Sitzung vom 11. Mai eine Oberliga-Zulassung, teilt der Verband mit. Die Organisation müsse vorangetrieben werden. Mit dabei sind auch der aktuelle Landesliga-Tabellenführer SVG, der sofern die Quotientenregel zu Anwendung kommen sollte, aktueller Aufsteiger in die Oberliga wäre. Auch der FC Eintracht Northeim, der sich aktuell auf einem Abstiegsplatz befindet, erhielt die Zulassung für die fünfte Liga.

Mehr zu den aktuellen Themen im SPORTBUZZER

In der Zulassungskommission war auch der Göttinger Rainer Hald, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Göttingen vertreten. Das Lizenzverfahren war 2004/2005 eingeführt worden, um den Vereinen Planungssicherheit geben zu können. Neben dem Nachweis der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit haben die Klubs auch diverse Sicherheitsauflagen zu erfüllen, heißt in der Pressemitteilung weiter.