25. Februar 2020 / 09:49 Uhr

SVHU ist auf einem sehr guten Weg

SVHU ist auf einem sehr guten Weg

Nils Göttsche
Kieler Nachrichten
Franziska Hilmers Schussversuch wird geblockt. Sie gewann mit dem SV Henstedt-Ulzburg das Testspiel gegen die U16 des Hamburger SV mit 5:0.
Franziska Hilmers Schussversuch wird geblockt. Sie gewann mit dem SV Henstedt-Ulzburg das Testspiel gegen die U16 des Hamburger SV mit 5:0. © Nils Göttsche
Anzeige

Eine Woche vor dem Punktspielstart in der Regionalliga bei Werder Bremen II sieht Christian Jürss, Trainer der Fußballerinnen des SV Henstedt-Ulzburg, sein Team auf einem sehr guten Weg.

Anzeige

Die Generalprobe gegen den Spitzenreiter der B-Juniorinnen-Bundesliga Hamburger SV gewannen Franziska Hilmer (Foto, Mitte) und ihre Mitspielerinnen mit 5:0 (4:0). „Wir haben die Gegner extra so gewählt, dass wir massiv gefordert werden“, sagte Jürss nach dem ersten Erfolg in der Vorbereitung. „Tests, die wir zweistellig gewinnen, bringen uns nichts.“

Anzeige
Mehr Fußball aus der Region

Die ersten 45 Minuten waren die besseren. Die Hamburgerinnen wurden unter Druck gesetzt, vor dem Tor war der Primus der Regionalliga zielstrebig und konsequent. Jennifer Michel (15.) traf zur Führung. Indra Hahn (20.) und Alina Witt (23. / 35.) legten drei Tore nach. Die HSV-Mädchen spielten mit zunehmender Spieldauer besser mit, torgefährlich wurden sie nicht. Bis auf den Heber von Alina Witt zum 5:0 (69.) gab es aber auch für den SVHU nichts Zählbares mehr. „Torchancen waren da, aber anders als vor der Pause fehlte die Präzision“, bilanzierte Jürss.