14. Januar 2020 / 18:04 Uhr

Mit 28 Jahren: Ex-Turbine-Spielerin Tabea Kemme verkündet Rücktritt

Mit 28 Jahren: Ex-Turbine-Spielerin Tabea Kemme verkündet Rücktritt

Maximilian Krone
Märkische Allgemeine Zeitung
<b>Tabea Kemme (Arsenal London):</b> Sie war das Gesicht des Potsdamer Frauenfußballs: Seit 2006 besuchte die gebürtige Niedersächsin die Sportschule. 2016 Olympiasiegerin mit Deutschland. Nach 4383 Tagen bei Turbine war Schluss: Im Sommer 2018 wechselte die Polizeikommissarin auf die Insel zum FC Arsenal. Ihren VW-Bus Gin Toni nahm sie gleich mit.
Kam aufgrund ihrer Verletzung lediglich auf drei Einsätze beim FC Arsenal: Tabea Kemme. © Arsenal FC
Anzeige

Für den 1. FFC Turbine Potsdam lief Tabea Kemme 157-mal auf. Auch für andere Profivereine werden keine Spiele mehr dazukommen, die Spielerin von Arsenal London gab ihren Rücktritt auf Instagram bekannt.

Anzeige

Nach 244 Pflichtspielen ist Schluss: Tabea Kemme beendet mit 28 Jahren ihre aktive Karriere als Fußballerin. Die Abwehrspielerin verkündete ihren Rücktritt auf Instagram und spricht von "einer Entscheidung, die ich mit einem weinenden aber auch einem freudigen Auge getroffen habe." Zuletzt war Kemme für den FC Arsenal aktiv, wo sie vergangene Saison englische Meisterin wurde.

Vom 1. FFC Turbine Potsdam zu Arsenal: Die Karriere von Tabea Kemme in Bildern.

Vom 1. FFC Turbine Potsdam zu Arsenal: Die Karriere von Tabea Kemme in Bildern. Zur Galerie
Vom 1. FFC Turbine Potsdam zu Arsenal: Die Karriere von Tabea Kemme in Bildern. ©

Der Grund für den Rücktritt ist eine langwierige Knieverletzung, von der sie sich nicht mehr erholte. 2018 wechselte Kemme vom 1. FFC Turbine Potsdam auf die Insel, kam dort jedoch nur auf drei Kurzeinsätze in eineinhalb Jahren. Sich vorwerfen kann die Verteidigerin nichts, äußerte sie doch schon im Juli 2019 gegenüber dem SPORTBUZZER: "Ich gebe Vollgas in der Reha, schöpfe alles aus, was geht. Es liegt jetzt wirklich am Knie, ob es noch einmal leistungssporttauglich wird."

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Eine Entscheidung, die ich mit einem weinenden aber auch mit einem freudigen Auge getroffen habe. Nach 14 Jahren für mich sehr prägenden Leistungssport ist mir eine langwierige Knieverletzung zum Verhängnis geworden, Fußball auf dem Topniveau weiterhin nachzugehen. Dieses Kapitel hat nun mehr sein Ende gefunden. Auf mich wartet jetzt eine spannende Zeit! Dieser gehe ich freudig entgegen um mich neben dem Leistungssport neu zu orientieren und der Zukunft ein neues Kapitel zu geben. DANKE für dieses wundervolle Kapitel! Ich werde weitblickend und offen weiterziehen und mein Buch vollenden. A decision made with tears but also joy. After 14 years of competitive sport, which was very formative for me, a prolonged knee injury means I‘m unable to continue playing top-level football. This chapter has now ended. Now there are exciting times ahead for me. My new chapter has already begun. THANKS to everyone for this wonderful chapter! I will continue to move forward and complete my book.

Ein Beitrag geteilt von Tabea Kemme (@tabeakemme21) am

Ihre Karriere begonnen hat Kemme bei der SG Freiburg/Oederquart, bevor sie nach Potsdam kam. Für Turbine lief Kemme 157-mal auf und erzielte 28 Treffer. Nach Einsätzen in der deutschen U17, U19 und U20 debütierte sie im November 2013 bei der A-Nationalmannschaft. "Dieses Kapitel hat nun mehr sein Ende gefunden. Auf mich wartet jetzt eine spannende Zeit! Dieser gehe ich freudig entgegen um mich neben dem Leistungssport neu zu orientieren und der Zukunft ein neues Kapitel zu geben", schreibt die 28-Jährige bei Instagram, "DANKE für dieses wundervolle Kapitel! Ich werde weitblickend und offen weiterziehen und mein Buch vollenden."