14. Januar 2021 / 13:14 Uhr

Nach Platzverweis gegen Frankfurt: DFB gibt Sperre gegen Leverkusen-Profi Jonathan Tah bekannt

Nach Platzverweis gegen Frankfurt: DFB gibt Sperre gegen Leverkusen-Profi Jonathan Tah bekannt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Bayer Leverkusens Jonathan Tah sah im DFB-Pokal gegen Eintracht Frankfurt die Rote Karte.
Bayer Leverkusens Jonathan Tah sah im DFB-Pokal gegen Eintracht Frankfurt die Rote Karte. © imago images/Nordphoto/Bratic
Anzeige

Jonathan Tah von Bayer Leverkusen ist nach seiner Roten Karte im DFB-Pokalspiel gegen Eintracht Frankfurt für zwei Pokalspiele gesperrt worden. Tah fehlt damit auch in der nächsten Runde gegen den einzigen noch verbliebenen Regionalligisten im Wettbewerb.

Anzeige

Bayer Leverkusen muss in den nächsten beiden Runden des DFB-Pokals auf Innenverteidiger Jonathan Tah verzichten. Der 24 Jahre alte Profi wurde vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) nach seiner Notbremse beim 4:1 gegen Eintracht Frankfurt für zwei Pokalspiele gesperrt, wie der DFB am Donnerstag mitteilte.

Anzeige

Tah fehlt damit im Achtelfinale (2./3. Februar) bei Viertligist Rot-Weiss Essen und in einem möglichen Viertelfinale, das am 2. und 3. März ausgetragen wird. Im Halbfinale würde Tah dann wieder zur Verfügung stehen. Der Profi und der Vorjahresfinalist haben dem Urteil zugestimmt.

Mehr vom SPORTBUZZER

Derweil glaubt Leverkusens Trainer Peter Bosz trotz der 7:8-Niederlage nach Elfmeterschießen bei Holstein Kiel in der zweiten Pokal-Runde nicht an ein Nachlassen des FC Bayern München im Titelkampf der Bundesliga. „Bayern bleibt Bayern. Ich habe die Bayern in Kiel auch nicht so schlecht gesehen wie viele andere. Natürlich hätten sie das Spiel gewinnen müssen“, sagte der Niederländer am Donnerstag. Die Leverkusener eröffnen an diesem Freitag (20.30 Uhr, DAZN) mit der Partie bei Union Berlin den 16. Spieltag.