14. November 2021 / 19:36 Uhr

Tänzer nur knapp geschlagen: Göttingen ist Deutscher Vizemeister

Tänzer nur knapp geschlagen: Göttingen ist Deutscher Vizemeister

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Die A-Formation des Tanzsportteams Göttingen bei der Deutschen Meisterschaft in der Bremerhavener Stadthalle. Am Ende reichte es trotz einer starken Leistung nur zu Platz zwei.
Die A-Formation des Tanzsportteams Göttingen bei der Deutschen Meisterschaft in der Bremerhavener Stadthalle. Am Ende reichte es trotz einer starken Leistung nur zu Platz zwei. © Volker Hey
Anzeige

Die A-Formation des Tanzsportteams Göttingen hat es knapp verpasst, ihren Titel zu verteidigen. Bei den Deutschen Meisterschaften am Sonntag in Bremerhaven war ein Team noch besser als die Göttinger.

​Die Standardformation von Cheftrainer Markus Zimmermann ist in der Stadthalle in Bremerhaven am Sonntagabend Deutscher Vizemeister geworden. Das Tanzsportteam Göttingen musste in der Finalrunde dem Braunschweiger TSC denkbar knapp den Vortritt lassen. Damit sind Gastgeber Braunschweig und Göttingen für die Weltmeisterschaften am 4. Dezember in der Löwenstadt qualifiziert.

Anzeige

„Natürlich bin ich erst einmal enttäuscht, obwohl wir mit unserer Choreografie ’Happy together’ meines Erachtens besser waren als 2019 bei unserem ersten Titelgewinn in Hamburg“, sagte Zimmermann. Hinter Braunschweig und Göttingen platzierten sich der TSC Rot-Gold Casino Nürnberg und der 1. TC Ludwigsburg.

Die Göttinger B-Formation um Trainer Christopher Linne war als Aufsteiger in die 1. Liga mit der Choreografie „Postmodern Jukebox“ bereits in der Vorrunde ausgeschieden.

Von Ferdinand Jacksch