05. Oktober 2020 / 13:56 Uhr

Tanzsportteam Göttingen kann Titel erst am 12. Dezember verteidigen

Tanzsportteam Göttingen kann Titel erst am 12. Dezember verteidigen

Ferdinand Jacksch
Göttinger Tageblatt
Das Tanzsportteam Göttingen will in Bremen seinen Titel verteidigen.
Das Tanzsportteam Göttingen will in Bremen seinen Titel verteidigen. © Peter Heller
Anzeige

Die Deutsche Meisterschaft der Formationstänzer wurde von Düsseldorf nach Bremen verlegt. Dem Tanzsportteam Göttingen bleiben nun vier Wochen mehr, um sich auf die Titelverteidigung vorzubereiten.

Anzeige

Die A-Formation Standard des Tanzsportteams Göttingen kann ihren Titel als Deutscher Meister erst am 12. Dezember 2020 in Bremen verteidigen. Ursprünglich war der Wettbewerb am 15. November in Düsseldorf vorgesehen. Grund der Verlegung: Die vorgesehene Ausrichtergemeinschaft 1. TSZ Velbert/TD TSC Düsseldorf Rot-Weiß hat sich aufgelöst.

Das Präsidium des Deutschen Tanzsportverbandes hat nach ausführlicher Abwägung aller vorliegenden Fakten sowohl einer Terminverschiebung auf den 12. Dezember 2020 als auch der Vergabe an den Grün-Gold-Club Bremen zugestimmt. Die für diesen Termin ursprünglich in Bremen geplante Weltmeisterschaft der Formationen Latein wurde wegen der vorliegenden zahlreichen Absagen internationaler Mannschaften infolge der Corona-Reisebeschränkungen per Antrag an die World DanceSport Federation (WDSF) auf das Folgejahr verlegt. Erste Reaktion des Tanzsportteams Göttingen zum neuen Termin der Deutschen Meisterschaft in Bremen: „Da haben wir vier Wochen länger Zeit, um uns auf die angestrebte Titelverteidigung vorzubereiten“, sagte die neue Teamsprecherin Sannah Burkhardt kurz vor der Abfahrt ins lange geplante Trainingslager nach Loccum.

Mehr vom Sport in der Region

Aufstiegsturnier noch im Oktober

Das Aufstiegsturnier zur 1. Bundesliga der Formationen ins Rüsselsheim wird nach aktuellem Stand am 24. Oktober stattfinden. Dort ist auch die Standard-B-Formation des Tanzsportteams Göttingen am Start.

Das Hygienekonzept des ausrichtenden TSC Rot-Weiß Rüsselsheim sieht außer der Beschränkung der Zuschauerzahl weitere Einschränkungen für die Formationen vor, die rechtzeitig vorab vom Ausrichter an die Mannschaften kommuniziert werden. Natürlich können steigende Infektionszahlen wieder zu Restriktionen führen, die eine Austragung der Veranstaltung verhindern könnten.