30. September 2019 / 12:23 Uhr

Tarik Alioua rettet dem VfR Neumünster den Sieg beim SSC Phoenix Kisdorf

Tarik Alioua rettet dem VfR Neumünster den Sieg beim SSC Phoenix Kisdorf

Andrè Haase
Kieler Nachrichten
Tarik Alioua (hier gegen TSV Klausdorf) traf kurz vor Spielende zum viel umjubelten Siegtreffer für den VfR Neumünster beim SSC Phoenix Kisdorf.
Tarik Alioua (hier gegen TSV Klausdorf) traf kurz vor Spielende zum viel umjubelten Siegtreffer für den VfR Neumünster beim SSC Phoenix Kisdorf. © Sönke Ehlers
Anzeige

In der Landesliga Holstein gewann der VfR Neumünster bei Aufsteiger SSC Phoenix Kisdorf erst in den Schlussminuten mit 4:3 und rückte durch den zweiten Sieg in Folge auf Platz fünf vor. Der TSV Klausdorf büßte nach dem 1:1 gegen den Breitenfelder SV einen Platz ein und liegt auf Rang vier. Über ein 1:1 kam auch der SVE Comet gegen Eichede II nicht hinaus und konnte seit vier Spielen nicht mehr gewinnen. Die Begegnung zwischen dem Heikendorfer SV und dem SV Tungendorf wurde wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt.

Anzeige
Anzeige

TSV Klausdorf – Breitenfelder SV 1:1

In der ausgeglichenen Partie waren die Gäste bei Kontern stets gefährlich. Vor allem BSV-Torjäger Marvin Oden erwies sich als steter Unruheherd. Klausdorf gefiel durch mannschaftliche Geschlossenheit und gutes Aufbauspiel. „Das Spiel hätte auch 5:4 ausgehen können. Beide Mannschaften hatten rund ein Dutzend Chancen“, sah TSVK-Trainer Dennis Trociewicz sein Team mit leichten Vorteilen. Nachdem Marc Zeller die Hausherren mit 1:0 in Front gebracht hatte (19.), glich Oden aus (35.), der in der Folge aber zweimal an Klausdorfs Schlussmann Joe Gabriel scheiterte (52., 62.). Zwei „Riesen“ vergab auch der TSVK (68., 72.), der zudem bei einem Pfostenschuss von Christer Reiser Pech hatte (90.+1). „Wir haben ordentlich Druck aufgebaut und ansehnlich gespielt, waren aber fahrlässig im Abschluss. Es ist aber nicht das falsche Ergebnis“, meinte Trociewicz.

(von Michael Felke)

Mehr aus der Fußball-Landesliga Holstein

SSC Phoenix Kisdorf – VfR Neumünster 3:4

Mit dem zweiten Sieg in Folge scheint der VfR in der Landesliga angekommen zu sein. Zwar brachte Michael Brehm (15.) die Hausherren in Front, doch Nick Lututala (32.) glich per Elfmeter aus. Torjäger Tarik Alioua erzielte mit dem Pausenpfiff von Schiedsrichter Marcel Colmorgen die Führung für die Lila-Weißen, die Keyan Lohse in der 68. Minute ausglich. Jonas Jeschke (70.) gelang die erneute Führung für die Gastgeber. Der eingewechselte Sabri Nasri (78.) egalisierte für die Rasensportler. Dann hatte einmal mehr Tarik Alioua seinen großen Auftritt. Dem 25-jährigen Vollblutstürmer gelang zwei Minuten vor dem Abpfiff mit seinem zehnten Saisontreffer der vielumjubelte Siegtreffer. „Das Spiel war richtig anstrengend. Beide Teams haben spielfreudig agiert und nach vorne gespielt. Und wieder einmal sind unsere Gegentore gefühlte Eigentore. Trotzdem haben wir zu keinem Zeitpunkt aufgegeben. Das war das richtige Rezept“, konstatierte Doppeltorschütze Tarik Alioua.

SVE Comet Kiel – SV Eichede 1:1

Hier geht's zum Spielbericht!

Die besten Torjäger in Schleswig-Holstein aus der Saison 2019/2020 (Oberliga, Landesliga und Verbandsliga). Stand: 11. November 2019

27 Tore Zur Galerie
27 Tore ©
Anzeige
Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN