31. August 2022 / 22:36 Uhr

Tor-Debüt für Tel und Gravenberch, Goretzka trifft bei Comeback: Bayern rotiert sich gegen Viktoria Köln weiter

Tor-Debüt für Tel und Gravenberch, Goretzka trifft bei Comeback: Bayern rotiert sich gegen Viktoria Köln weiter

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Ryan Gravenberch, Mathys Tel und Leon Goretzka (v.l.) traf unter anderem für den FC Bayern gegen Viktoria Köln.
Ryan Gravenberch, Mathys Tel und Leon Goretzka (v.l.) traf unter anderem für den FC Bayern gegen Viktoria Köln. © IMAGO/Team 2/Revierfoto (Montage)
Anzeige

Der FC Bayern München ist souverän in die zweite Runde des DFB-Pokals eingezogen. Bei Drittligist Viktoria Köln gab es am Mittwochabend einen ungefährdeten Sieg. Besonders gefreut haben Trainer Julian Nagelsmann dabei die Treffer von Mathys Tel, Ryan Gravenberch und Leon Goretzka.

Der FC Bayern hat erwartungsgemäß die zweite Runde im DFB-Pokal erreicht. Beim Drittligisten Viktoria Köln im Rhein-Energie-Stadion gewann der Rekordsieger mit 5:0 (2:0) und zeigte dabei, dass auch der zweite Anzug momentan sehr gut sitzt. Trainer Julian Nagelsmann hatte in seiner Aufstellung durchrotiert und im Vergleich zum letzten Pflichtspiel gegen Borussia Mönchengladbach in der Bundesliga (1:1) seine Startelf gleich auf sieben Positionen verändert.

Anzeige

Die Sommer-Zugänge Ryan Gravenberch, Mathys Tel und Noussair Mazraoui gaben ihr Startelf-Debüt für die Münchener. Dazu stand Josip Stanisic erstmals in der neuen Saison von Beginn an auf dem Platz, ebenso wie Torhüter Sven Ulreich als Ersatz von Kapitän Manuel Neuer. Auch Abwehrspieler Matthijs de Ligt sowie Serge Gnabry rückten neu ins Team.

Vor allem Gravenberch und Tel nutzen ihre Chance und empfahlen sich mit ihren ersten Treffern im Bayern-Trikot für weitere Einsätze. Gravenberch brachte den Favoriten mit einem platzierten Flachschuss mit 1:0 in Führung (35.). Tel legte in der Nachspielzeit der ersten Hälfte nach sehenswerter Einzelaktion per Schlenzer aus spitzem Winkel zum 2:0 nach (45.+1).

Anzeige

Nach dem Seitenwechsel setzte Gnabry Sadio Mané optimal in Szene, sodass der Top-Transfer für seinen fünften Treffer im sechsten Pflichtspiel nur noch einschieben musste (53.). Der eingewechselte Jamal Musiala erhöhte nach feiner Kombination mit Leroy Sané und Thomas Müller auf 4:0 (67.) für die Münchener. Wenig später feierte dann auch noch Leon Goretzka nach überstandener Knie-Operation sein Comeback und krönte sein Saison-Debüt mit dem Treffer zum 5:0-Endstand (82.).