03. März 2021 / 08:34 Uhr

Tennis-Junioren-DM in Espenhain verschoben

Tennis-Junioren-DM in Espenhain verschoben

Rolf Becker
Symbolbild.
Die Tennis-Junioren-DM in Espenhain muss verschoben werden. Man hofft auf einen Nachholtermin im April. © Mike Hewitt/Getty images
Anzeige

Die jungen Tennisspielerinnen und -spieler müssen sich gedulden: Die deutschen Meisterschaften der Junioren, bei der die Dresdnerin Lavinia-Maria Nitzsche als eine der Favoritinnen gilt, wurden verschoben.

Anzeige

Dresden. Die deutschen Hallentennis-Meisterschaften der Junioren, für die Sachsen von 12. bis 14. März in der im vorigen Jahr neuen Halle in Espenhain erstmals Gastgeber ist, können zumindest zu diesem Termin nicht stattfinden. Das bedauert Rainer Dausend, der Präsident des ausrichtenden Sächsischen Tennis Verbands (STV), sehr: „Wir mussten leider dem Deutschen Tennis Bund mitteilen, dass wir auf Grund der Corona-Bestimmungen in Sachsen die Durchführung des Turniers zu diesem Zeitpunkt leider nicht garantieren können. Wir hoffen aber immer noch, dass die Titelkämpfe im April stattfinden können, wobei Espenhain der Standort bleiben soll.“

Anzeige

Zu den großen Favoritinnen zählt auch eine junge Dresdnerin. Lavinia-Maria Nitzsche (Blau-Weiß Blasewitz) ist die Nummer zwei der deutschen Rangliste dieser Altersklasse zum Jahresabschluss 2020. Die zwölfjährige Blasewitzerin hofft natürlich, dass diese Titelkämpfe noch stattfinden. Denn die Wahrscheinlichkeit, dass dieses Turnier tatsächlich noch über die Bühne gehen kann, ist wegen des enormen Zeitdrucks (Beginn der Freiluftsaison im April) nicht hoch.

Mehr zum Sport in Dresden

Eine wichtige Änderung wurde jedoch für die jüngste Altersklasse durch den STV erreicht. Auf sächsischen Antrag hin wurden diese Titelkämpfe, die bisher als „Masters“ durchgeführt wurden, in den Rang einer offiziellen deutschen Meisterschaft erhoben. Rolf Becker