11. Juni 2021 / 13:41 Uhr

Tennis: Vorfreude bei Wolfsburgs Oberliga-Herren, aber Topspieler Pesicka fehlt

Tennis: Vorfreude bei Wolfsburgs Oberliga-Herren, aber Topspieler Pesicka fehlt

Henning Kampen
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung
Saisonauftakt: Die Oberliga-Herren des TV Jahn Wolfsburg um Mannschaftsführer Niklas Schulz treten am Sonntag beim DTV Hannover an.
Saisonauftakt: Die Oberliga-Herren des TV Jahn Wolfsburg um Mannschaftsführer Niklas Schulz treten am Sonntag beim DTV Hannover an. © Sebastian Bisch
Anzeige

Die Tennis-Herren des TV Jahn Wolfsburg treten am Sonntag zum Saisonauftakt in der Oberliga beim DTV Hannover an. Topspieler Marek Pesicka wird nicht dabei sein, verletzungsbedingt könnte er die komplette Saison ausfallen.

Anzeige

Die Spannung ist zurück für die Tennisspieler des TV Jahn Wolfsburg! Die vergangene Sommer-Saison wurde ohne Auf- und Absteiger gespielt, zudem fanden keine Doppel statt. Die Winter-Saison entfiel. Nun geht es endlich wieder los. Am Sonntag (14 Uhr) startet die Mannschaft von Trainer Milan Pesicka beim DTV Hannover in die Oberliga-Saison. Allerdings ohne Topspieler Marek Pesicka, der einen Bandscheibenvorfall erlitt und wohl die gesamte Saison über fehlen wird.

Anzeige

Nicht mehr nur um die goldene Ananas

Dennoch ist die Vorfreude bei den Wolfsburgern „riesig. Wir fiebern dem Sonntag entgegen“, sagt Schulz. „Im letzten Jahr ging es um die goldene Ananas, jetzt haben wir wieder einen richtigen Wettbewerb. Es wird wieder Feuer drin sein.“ Auch abseits des Platzes kehr wieder die Normalität ein. Im vergangenen Jahr musste zu den Auswärtsfahrten ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden, wenn mehrere Personen aus verschiedenen Haushalten in einem Fahrzeug saßen. Zudem standen die Duschräume und Gaststätten den Spielern nicht zur Verfügung. Am Sonntag stehen den Wolfsburgern die Räumlichkeiten wieder zur Verfügung, erkundigte sich der Verein vorab in Hannover.

Über den Fitness-Zustand beim TV Jahn sorgt Schulz sich nicht, da im Gegensatz zu Mannschaftssportarten auch in den vergangenen Monaten Einzel-Training im Tennis erlaubt war. „Wir konnten schon seit einem halben Jahr wieder trainieren und alle haben das fleißig genutzt“, so Schulz. Einzig die Fitnessstudios waren geschlossen.



Mehr Lokalsport

Pesicka-Ausfall trübt die Stimmung und erschwert das Saisonziel zu erreichen

Bei aller Euphorie über die Rückkehr in den Spielbetrieb, trübt der Ausfall von Marek Pesicka die Stimmung in der Mannschaft. „Das schmerzt uns natürlich sehr“, sagt Mannschaftsführer Niklas Schulz. „Marek ist nicht nur unser Mitspieler, sondern auch ein sehr guter Freund.“ Ohne den Topspieler wird es schwerer, den Klassenerhalt, der als Ziel ausgegeben wurde, zu erreichen. Schulz: „Wir werden das Beste geben, damit wir auch in der kommenden Saison in der Oberliga spielen werden.“

Die Nordliga-Damen müssen sich bis zu ihrem Saison-Auftakt noch etwas gedulden. Am 4. Juli empfängt das Team um Mannschaftsführerin Lisa Alaimo den Club an der Alster II, der Saisonabschluss ist für den 8. August mit einem Auswärtsspiel beim TV Uetersen angesetzt.