01. März 2019 / 07:14 Uhr

Kahn über ter Stegen und den Konkurrenzkampf im DFB-Tor: Neuer "muss aufpassen"

Kahn über ter Stegen und den Konkurrenzkampf im DFB-Tor: Neuer "muss aufpassen"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Marc-André ter Stegen will die neue Nummer eins der Nationalmannschaft werden - Jetzt spricht Ex-Weltklasse-Keeper Oliver Kahn über die Situation.
Marc-André ter Stegen will die neue Nummer eins der Nationalmannschaft werden - Jetzt spricht Ex-Weltklasse-Keeper Oliver Kahn über die Situation. © Getty Images
Anzeige

Marc-André ter Stegen will Nummer eins der Nationalmannschaft werden und Manuel Neuer verdrängen. Torwartlegende Oliver Kahn sieht die beiden Keeper gleichauf, räumt dem Barca-Star allerdings gute Chancen ein. Und fühlt sich womöglich ein wenig an seine eigene Karriere erinnert.

Anzeige
Anzeige

Nachdem FC-Barcelona-Keeper Marc-André ter Stegen den Konkurrenzkampf im DFB-Tor mit einer Kampfansage an Manuel Neuer neu entfacht hat, hat sich auch Torwartlegende Oliver Kahn zu dem Thema geäußert. "Ich finde es richtig, Manuel immer wieder die Chance zu geben", sagt Kahn im einem Interview bei DAZN. "Aber immer mit dem Hinweis: 'Du musst aufpassen, auch andere sind mittlerweile auf deinem Level angekommen.'"

Mehr zu Marc-André ter Stegen

Dass Bundestrainer Joachim Löw weiterhin auf Neuer setzt, findet der ehemalige Welttorhüter richtig. "Ich glaube nicht, dass man Manuel Neuer in der Nationalmannschaft irgendetwas vorwerfen kann", erklärt Kahn. Allerdings müsse Neuer den Konkurrenzkampf in der Nationalmannschaft annehmen und mit der Erwartung klar kommen, "dass er die Angreifer abwehrt".

Auch Kahn war beim DFB lange die Nummer zwei

Kahn und Ter Stegen verbindet ein ähnliches Schicksal in der Nationalmannschaft. Obwohl Kahn bereits am 23. Juni 1995 bei einem Freundschaftsspiel gegen die Schweiz sein Länderspiel-Debüt feierte, dauerte es bis nach der WM 1998 und damit bis zum Rücktritt von Andreas Köpcke, bis er zum Stammtorwart der Nationalmannschaft aufstieg. Damals war Kahn 29 Jahre alt und hatte gerade einmal zehn Länderspiele absolviert, darunter acht Testspiele sowie jeweils eine Partie in der EM- und WM-Qualifikation.

Marc André Ter Stegen steht aktuell bei 21 Einsätzen im Trikot der Nationalmannschaft und ist 26 Jahre alt - also eigentlich im besten Torwartalter. Seine Erfahrung zumindest wird auch von absoluten Weltklassespielern gelobt. Zum Beispiel von Andrés Iniesta, der mit ter Stegen bis 2018 gemeinsam beim FC Barcelona spielte. "Er gehört definitiv zu den besten Torhütern der Welt", sagt Iniesta, der aktuell übrigens gemeinsam mit Lukas Podolski beim japanischen Erstligisten Vissel Kobe unter Vertrag steht, bei DAZN über seinen ehemaligen Mannschaftskameraden. Er habe schnelle Reflexe und fälle instinktiv fast immer die richtigen Entscheidungen.

50 ehemalige deutsche Nationalspieler und was aus ihnen wurde

Patrick Owomoyela, Benjamin Lauth, David Odonkor und Manuel Friedrich spielten für die deutsche Nationalmannschaft. Wir zeigen, was sie heute machen. Klickt euch durch! Zur Galerie
Patrick Owomoyela, Benjamin Lauth, David Odonkor und Manuel Friedrich spielten für die deutsche Nationalmannschaft. Wir zeigen, was sie heute machen. Klickt euch durch! ©
Anzeige

Auch Kahn hebt ter Stegens beeindruckende Entwicklung in den vergangenen Jahren hervor, in denen dieser nicht zuletzt durch die internationalen Einsätze mit Barca gewachsen sei. "Seine Anfänge in der Nationalmannschaft waren alles andere als optimal", blickt Kahn auf ter Stegens Patzer bei dessen ersten Auftritten im Nationaltrikot zurück.

"Auf dem Weg, bei Manuel Neuer anzuklopfen"

Viele hätten ihm deshalb nicht einmal zugetraut, die Nummer zwei im deutschen Tor zu sein, sagt Kahn. "Und heute ist er auf dem Weg, bei Manuel Neuer anzuklopfen." In diesem Zweikampf möchte Kahn selbst aber keineswegs Partei ergreifen. "Was die Nationalmannschaft anbelangt, bin ich sehr neutral, weil ich beide Torhüter einfach exzellent finde." Ein gesunder Konkurrenzkampf im Nationalmannschaftstor hätte aber noch keinem geschadet, findet Kahn. Wenn es einer wissen muss, dann er.

Hier abstimmen: Wer soll bei EM 2020 im deutschen Tor stehen?

Mehr anzeigen

Hier #GABFAF-Supporter werden

Wir kämpfen für den Amateurfußball! Trage Dich kostenlos ein und Du bekommst unseren exklusiven Newsletter mit allem, was den Amateurfußball in Deutschland bewegt. Außerdem kannst Du jeden Monat 2000 Euro Zuschuss für Deinen Verein gewinnen und entscheidest mit, wofür #GABFAF sich als nächstes einsetzt.

ANZEIGE: 50% auf dein Jako Herbst-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN