27. Juli 2020 / 11:00 Uhr

Testkick: Blau-Weiß Deutzen hat gegen Messestädter das Nachsehen

Testkick: Blau-Weiß Deutzen hat gegen Messestädter das Nachsehen

Wolfgang Riedel
Leipziger Volkszeitung
25.07.20 -Foto1-Test-Fußb.sp.-B.W.Deutzen 0zu5 Lpz. Südw.-v.W.Riedel 001
Der Leipziger SV Südwest war im Testspiel gegen Deutzen überlegen. © Wolfgang Riedel
Anzeige

Der SV Blau-Weiß Deutzen hat klar im Testspiel gegen den Leipziger SV Südwest 0:5 verloren.

Anzeige
Anzeige

Die Kreisoberliga-Fußballer von Blau-Weiß Deutzen haben am Sonnabend einen Testkick mit 0:5 gegen Landesklasse-Aufsteiger LSV Südwest Leipzig verloren. Man spürte von Spielbeginn an die Qualitäten der Gäste. In der 11. Minute schoss Leipzigs Kapitän Kretzschmar sein Team straff in Führung. Wenig später konnte sich der Trainer der Blau-Weißen, Rolf Tröger, über eine chancengeladene Angriffsattacke freuen.

Gruhn hämmerte einen Ball lang in hohem Bogen zu Michael Günther. Der Deutzener Mittelfeldakteur trieb die Pille weiter energisch nach vorn und schoss trotz Bedrängnis aufs Tor. Der Südwest-Torhüter ließ das Leder aber nicht in die Maschen. Ein direkter Freistoß vom Messestädter Felix Beiersdorf veranlasste die Deutzener zur Bildung eines Mauerquartetts. Beiersdorf drückte kräftig ab, fegte den Ball aber nur über die Torlatte. Dann wieder ein beachtlicher Vorstoß der Blau-Weißen. Heine passte das Leder rechts hin zu Lifka, der mit dem Ball am Fuß zum gegnerischen Kasten stürmte und schoss. Aber wieder verhinderte der Keeper den Treffer.

Sieg: absolut verdient

„Unsere Jungs haben kürzlich 14:1 gegen einen sachsen-anhaltinischen Landesligisten gewonnen. Heute aber hat es den Anschein, dass es eher zu einer mageren Trefferquote reicht“, schätzte mit Sicht auf den Halbzeitstand der 77-jährige Leipziger Funktionärsveteran Eberhard Wolter ein. Ganz richtig lag er aber nicht, denn in den zweiten 45 Minuten drückten die Südwestler noch mal so richtig auf die Tube. Patrick Böhme bolzte den Ball auf den Deutzener Tormann. Der Ball prallte ab und schon krallte er das Runde mit dem Spann und lochte in der 59. Minute zum 0:2 ein.

Mehr zu Fußball

Nur zwei Minuten später dribbelte der Leipziger Felix Beiersdorf energisch nach vorn und gab ab an Roman Kretzschmar. Der Südwest-Kapitän passte zu Mitspieler Felix Hamann, der wiederum den Leipziger David Böhme bediente. Und schon ließ er den Ball aus Nahdistanz zum 0:3 in den Maschen zappeln. Nach weiteren Treffern zum 0:4 in der 70. Minute und durch einen zweiten Treffer von Patrick Böhme in der 78. Minute zum 0:5 gewann der LSV dieses Testspiel absolut verdient.