26. September 2020 / 21:42 Uhr

BG Göttingen: Weidemann bestes Veilchen bei deutlicher Pleite in München

BG Göttingen: Weidemann bestes Veilchen bei deutlicher Pleite in München

Filip Donth
Göttinger Tageblatt
20.09.2020, Basketball-Bundesliga easyCredit-BBL, Saison 2020 / 2021, Testspiel, BG Göttingen - Uni Baskets Paderborn. Göttingens Nelson Weidemann. Foto: Swen Pförtner
Der ehemalige Bayern-Akteur Nelson Weidemann kam in München auf 16 Punkte. © Swen Pförtner
Anzeige

Basketball-Bundesligist BG Göttingen hat ein Vorbereitungsspiel gegen den FC Bayern München verloren. Die Veilchen unterlagen am Sonnabend mit 66:95 (38:46) in der bayerischen Landeshauptstadt.

Unterm Strich konnte Roel Moors nur mit einem Viertel im Duell gegen den fünffachen Deutschen Meister zufrieden sein. Während seine Mannschaft nach den ersten zehn Minuten bereits deutlich mit 19:32 zurücklag, sah der Göttinger Headcoach im zweiten Viertel eine Leistungssteigerung seiner Mannschaft: „Da waren wir wirklich gut in der Offensive und der Defensive.“ Die BG konnte diesen Spielabschnitt mit 19:14 für sich entscheiden und verkürzte so bis zur Pausensirene auf 38:46.

Anzeige

Keine Lösungen gegen die Münchener Defense

Nach dem Seitenwechsel dominierte aber der haushohe Favorit wieder das Geschehen. Sein Team habe in der zweiten Halbzeit kaum noch Lösungen gegen die starke Münchener Defense gefunden, sagte Moors. Der FC Bayern war der neuformierten Göttinger Mannschaft körperlich deutlich überlegen. „Sie spielen sehr physisch, damit hatten wir große Schwierigkeiten.“

Bilder vom Testspiel der BG gegen die EWE Baskets Oldenburg:

BG Göttingen gegen EWE Baskets Oldenburg, Testspiel 2020/21

BG Göttingen - EWE Baskets Oldenburg, Testspiel 2020/21 Zur Galerie
BG Göttingen - EWE Baskets Oldenburg, Testspiel 2020/21 © Pförtner

Dass die Veilchen nicht wirklich gegenhalten konnten, sah Moors auch in der angespannten Personalsituation begründet: „Es war ein sehr schwieriges Spiel für uns. Wir haben momentan nur eine kleine Rotation. München dagegen hat eine große Rotation“, so der Coach, der erneut auf Dennis Kramer (Fußverletzung) und Marvin Omuvwie (Gehirnerschütterung) verzichten musste.

Weidemann erzielt 16 Punkte gegen Ex-Klub

Bester Werfer der Göttinger war Aufbauspieler Nelson Weidemann. Der ehemalige Münchener erzielte 16 Punkte. „Nelson hat eine sehr gute erste Halbzeit gespielt. In der zweiten Halbzeit ist er zusammen mit dem Team etwas verloren gegangen. Für ihn war es wichtig, an seiner alten Wirkungsstätte ein gutes Spiel zu machen. Wir brauchen Nelson in einer guten Verfassung“, sagte Moors. Auch Gutierrez (13) und Odiase (10) punkteten zweistellig.

Mehr zum Sport in der Region

Der Göttinger Headcoach resümierte: „Ich glaube, das war ein gutes Spiel für uns, da es gezeigt hat, dass wir noch viel Arbeit vor uns haben. Wir müssen lernen, physischer zu spielen. Heute waren nicht alle Spieler auf ihrem Niveau, was auch viel mit den Münchener Qualitäten zu tun hat.“

Omuvwie vor Rückkehr ins Training

In Hinblick auf die beiden Verletzten gibt es derweil Hoffnung auf eine baldige Rückkehr. Omuvwie könne demnach vielleicht schon am Montag oder Dienstag wieder in das Training einsteigen, prognostizierte Moors. Kramer sei zumindest wieder im Lauftraining. Es bleibe abzuwarten, wie sein Fuß darauf reagiert.


BG Göttingen: Weidemann (16 Punkte/3 Dreier), Nelson (3/1), Gutiérrez (13/1), Vargas (4), Odiase (10, 10 Rebounds, 3 Assists), Mönninghoff (5/1), Jackson Jr. (6), Dawkins (9), Turudic.