01. Februar 2020 / 18:21 Uhr

Testspiel: TSV Bützow tankt Selbstbewusstsein mit Sieg in Wismar

Testspiel: TSV Bützow tankt Selbstbewusstsein mit Sieg in Wismar

Johannes Weber
Ostsee-Zeitung
Dorian Buczek (l.) spielt den Ball auf der rechten Außenseite weiter.
Dorian Buczek (l.) war dreifacher Torschütze für den TSV Bützow im Test gegen den PSV Wismar. © Johannes Weber
Anzeige

Dorian Buczek steuert drei Treffer zum 6:1-Erfolg beim PSV Wismar bei. Die Bützower können im zweiten Halbjahr auf einige Rückkehrer setzen.

Anzeige
Anzeige

Der TSV Bützow hat in seinem ersten Testspiel der Wintervorbereitung etwas Selbstvertrauen getankt. Beim 6:1 (4:0)-Erfolg auswärts gegen den Landesligisten PSV Wismar markierte Dorian Buczek drei Tore. Die weiteren TSV-Treffer sorgten Tony Lübke, Philipp Meier und der Wismarer Erik Meyer per Eigentor. Bützows Trainer Helge Marquardt meinte: „Das war ein guter Auftritt nach einer harten Trainingswoche. Wir haben gegen einen guten Gegner noch einige Chancen ausgelassen."

Nach ihrem enttäuschenden ersten Halbjahr ohne Erfolg in der Verbandsliga hoffen die TSV-Kicker in der Restrunde, die Kurve zu kriegen. Momentan liegen die Bützower (2 Punkte) auf dem letzten Tabellenrang mit fünf Punkten Rückstand auf das rettende Ufer. „Den Jungs ist im Training anzumerken, dass sie unbedingt den Bock umstoßen wollen. Die Stimmung ist sehr gut, die Einheiten sehr intensiv. Es macht momentan richtig viel Spaß mit der Mannschaft zu arbeiten", spürt Marquardt einen Ruck im Team umgehen.

Mehr zu den Testspielen der Vortage

Personell gab es drei Veränderungen im Bützower Kader. Dominik Nawrot ist nach einem halben Jahr zum Oberligisten Brandenburger SC Süd weitergezogen. Dafür ist Außenverteidiger Tommy Bladek (zuletzt Auszeit) zurück. Mit Dominik Krupa (Pogoń II Siedlce) gibt es auch einen externen Neuzugang. Der 22-jährige Pole hat in der Abwehr seine Stärken. Ebenfalls erfreulich: Mit Sebastian Synwoldt, Johannes Thiemroth und Max Körting stehen drei Langzeitverletzte wieder zur Verfügung.

Das Trio wird somit wieder eine Option für die zweite Halbserie, die für die Bützower ein wenig früher hätte beginnen sollen. Das Nachholspiel gegen den Güstrower SC war ursprünglich für den 8. Februar angesetzt. Der Termin wird sich allerdings noch ändern. „Unser Platz wird in den nächsten zwei bis drei Wochen noch nicht bespielbar sein. Ich denke, dass wir uns auf einen Termin unterhalb der Woche einigen werden", erklärt Marquardt. Somit bestreiten seine Mannen regulär zusammen mit den anderen Ligakonkurrenten am 22. Februar ihr erstes Pflichtspiel daheim gegen den Meisterschaftskandidaten 1. FC Neubrandenburg.

Die wichtigsten Wintertransfers in der Saison 2019/20 in M-V:

<b>NOFV-Oberliga Nord:</b> Florian Esdorf vom FSV Wacker Nordhausen (Regionalliga Nordost) zum FC Hansa Rostock II Zur Galerie
NOFV-Oberliga Nord: Florian Esdorf vom FSV Wacker Nordhausen (Regionalliga Nordost) zum FC Hansa Rostock II ©

Weitere Testspiel-Ergebnisse vom Sonnabend:
FC Dornbreite Lübeck - SV Pastow 1:3
Greifswalder FC - 1. FC Neubrandenburg 5:3
TSG Neustrelitz - TuS Sachsenhausen 0:0
FC Schwedt - Torgelower FC Greif 1:6
Güstrower SC II - SV Blau-Weiß Baabe 11:0
FSV Blau-Weiß Greifswald - HFC Greifswald 4:0
FSV Einheit Ueckermünde - MKS Pogon Stettin II 0:5
SV Warnemünde - SV Rot-Weiß Trinwillershagen 3:1
SG Groß Stieten - SV Blau-Weiß Polz 6:1
SG Einheit Crivitz - VfL Blau-Weiß Neukloster 5:0
VFC Anklam - SV Motor Eggesin 3:3
TSV 1860 Stralsund - SV 90 Görmin 1:1
Pasewalker FV - SV Siedenbollentin 3:3
SV Teterow - SV Motor Süd Neubrandenburg 3:2
SFV Nossentiner-Hütte - SpVgg Cambs-Leezen 2:2
SG Ludwigslust/Grabow - Lübzer SV 3:2
Penzliner SV - FC Hansa Rostock II 1:10
Grimmener SV - SV Barth 2:2
FSV Altentreptow - SV Ducherow 8:2
SC Parchim - Eintracht Ludwigslust 9:0
Hagenower SV - TSV Empor Zarrentin 2:3
SV Sturmvogel - Lubmin - SV Gützkow 2:4
FSV Malchin - Kicker JuS 3:0
PSV Wismar - TSV Bützow 1:6
FSV Bentwisch II - Union Sanitz 1:0
SV Plate - Rehnaer SV 2:4
FC Anker Wismar II - SV Fortschritt Neustadt-Glewe 3:3
FC Mecklenburg Schwerin II - Rotenburger SV 2:4
SG Aufbau Boizenburg - TuS Hohndorf
FSV Kühlungsborn - Haldensleber SC 2:5
FSV Kühlungsborn II - TSV Bützow II 6:5