06. Juli 2019 / 17:58 Uhr

Hansa Rostock unterliegt Bundesligist VfL Wolfsburg im Testspiel

Hansa Rostock unterliegt Bundesligist VfL Wolfsburg im Testspiel

Christian Lüsch
Ostsee-Zeitung
Joshua Guilavogui gewinnt das Kopfballduell gegen Rostocks Pascal Breier (l.).
Joshua Guilavogui gewinnt das Kopfballduell gegen Rostocks Pascal Breier (l.). © LUTZ BONGARTS
Anzeige

Nach einer engagierten Leistung müssen sich die Drittliga-Kicker mit 1:2 dem VfL Wolfsburg geschlagen geben. Für Hansa Rostock trifft der eingewechselte Korbinian Vollmann im zweiten Abschnitt.

Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock hat zum Abschluss seines viertägigen Trainingslagers das Testspiel beim VfL Wolfsburg mit 1:2 (0:2) verloren. Vor 4200 Zuschauern in der AOK-Arena Wolfsburg besorgte Felix Klaus mit zwei Treffern die VfL-Führung (1. und 37. Minute). Für Hansa verkürzte Korbinian Vollmann (72.).

Anzeige

So lief das Spiel: Der Liveticker zum Nachlesen

Nach einem verunglückten Rückpass von Kai Bülow gingen die Gastgeber durch Felix Klaus bereits in der ersten Minute in Führung. Während die ballsicheren Bundesliga-Profis die Anfangsphase mit hohem Tempo dominierten, steckten die Rostocker den frühen Rückstand nach einer Viertelstunde weg und traten zunehmend selbstbewusster auf. Dabei ergaben sich ein paar gute Torgelegenheiten. Doch Tanju Öztürk (16. und 25.) und Kai Bülow (22. und 26.) verfehlten das Tor oder scheiterten an VfL-Torhüter Pervan Pavao.

Der Europa-League-Teilnehmer zeigte Hansa dann aber doch den Klassenunterschied auf. Mit drei Pässen überbrückte der VfL das komplette Spielfeld. Zu schnell für die Hanseaten, die das 0:2 durch Klaus (37.) hinnehmen mussten.


Bilder vom Testspiel des VfL Wolfsburg gegen Hansa Rostock:

Hansa Rostocks Julian Riedel blickt gespannt im Kabinengang. Zur Galerie
Hansa Rostocks Julian Riedel blickt gespannt im Kabinengang. ©

Zur zweiten Halbzeit brachte Hansa-Trainer Jens Härtel Maximilian Ahlschwede für Nils Butzen. Der VfL wechselte neun Feldspieler und den Torhüter aus. Das Duell war nicht mehr so rassig, wie zu Beginn. Allerdings kam der FC Hansa zu seiner besten Torgelegenheit. Doch Kai Bülow schoss aus Nahdistanz weit über den Kasten des Gegners (57.).

20 Minuten vor Spielende brachte der Hansa-Trainer fünf weitere Profis zum Einsatz. Einer von ihnen besorgte den Anschluss: Korbinian Vollmann, der nach schönem Zuspiel allein auf VfL-Keeper Menzel zulief und ihm keine Chance ließ. In der Schlussphase drängten die Rostocker auf den Ausgleich. Nach einem Vollmann-Freistoß parierte Menzel gegen Reinthalers Kopfball (81.).

Mehr zum FC Hansa Rostock

Auf der Tribüne viele Bekannte Gesichter aus früheren Hansa-Tagen: Herbert Maronn, einst Bundesliga-Manager der Hanseaten, der nun für den VfB Stuttgart scoutet und Erkenntnisse für das Erstrunden-Pokalduell gegen Hansa gewinnen wollte. Mit dabei auch Ex-Hansa-Cheftrainer Marc Fascher, der als Späher für den SV Darmstadt auf Tour war.

Diese Rückennummern tragen die Spieler des FC Hansa Rostock in der Saison 2019/20:​

Hansas neuer Torhüter Markus Kolke. Zur Galerie
Hansas neuer Torhüter Markus Kolke. ©

VfL Wolfsburg 1. HZ: Pervan - Knoche, Guilavogui, Edwards - Mbabu, Mali, Gerhardt, Otavio - Klaus, Weghorst, Victor.*
VfL Wolfsburg 2. HZ:
* Menzel - Edwards, Camacho, Ziegele - William, Rexhbecaj, Steffen, Roussillon - Azzaoui, Ntep, Yeboah.*
FC Hansa:
* Kolke (76. Sebald) - Butzen, Riedel (76. Reinthaler), Straith (63. Sonnenberg), Rieble - Bülow (63. Hildebrandt), Öztürk (76. Lach) - Biankadi (76. Ramaj), Pepic (63. Vollmann), Engelhardt (63. Opoku) - Breier (63. Königs).*
Tore:
* 1:0 Klaus (1., 37.), 2:1 Vollmann (72.).*
Zuschauer:
* 4300.