26. Januar 2022 / 13:14 Uhr

Vor Testspiel gegen Lodz: Corona-Fall beim 1. FC Union Berlin

Vor Testspiel gegen Lodz: Corona-Fall beim 1. FC Union Berlin

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Schwere Diskriminierungs-Vorwürfe treffen Union Berlin.
Der 1. FC Union Berlin testet am Mittwochnachmittag im Stadion An der Alten Försterei gegen den polnischen Zweitligisten Widzew Lodz. © Bongarts/Getty Images (Montage)
Anzeige

Fußball-Bundesligist 1. FC Union Berlin muss vorerst auf seinen Mittelfeldspieler Kevin Möhwald verzichten. Das Testspiel der Köpenicker gegen den polnischen Zweitligisten Widzew Lodz am Mittwochnachmittag soll aber wie geplant stattfinden.

Fußball-Bundesligist 1. FC Union Berlin muss in den kommenden Tagen auf Kevin Möhwald verzichten. Der 28 Jahre alte Mittelfeldspieler wurde positiv auf das Coronavirus getestet und musste sich in häusliche Quarantäne begeben, teilte der Verein am Mittwoch mit. Alle weiteren Tests der Spieler ergaben ein negatives Ergebnis.

Anzeige

Möhwald kann dann auch nicht am Nachmittag im Testspiel gegen den polnischen Zweitligisten Widzew Lodz (16 Uhr) mitwirken, bei dem Union-Trainer Urs Fischer wohl vor allem den Profis Spielzeit geben wird, die in der Liga auf nicht so viele Spielminuten kommen.

Der gebürtige Erfurter, der vor der Saison von Erstliga-Absteiger Werder Bremen an die Alte Försterei wechselte, verzeichnet bisher neun Einsätze in der Liga, davon acht Einwechslungen zumeist in der letzten Viertelstunde.