11. Oktober 2020 / 18:11 Uhr

Theilken und Zimmermann mit Doppelpack bei Kantersieg des FC Grone

Theilken und Zimmermann mit Doppelpack bei Kantersieg des FC Grone

Andreas Fuhrmann
Göttinger Tageblatt
Mauritz Theilken (Mitte) traf doppelt beim klaren Sieg des FC Grone gegen den TSV Groß Schneen.
Mauritz Theilken (Mitte) traf doppelt beim klaren Sieg des FC Grone gegen den TSV Groß Schneen. © Helge Schneemann
Anzeige

Klare Siege in der Fußball-Bezirksliga fuhren die SG Bergdörfer (6:1 bei der SG Dassel/Sievershausen) und der FC Grone (5:1 gegen den TSV Groß Schneen) ein. Der SCW Göttingen gewann buchstäblich in letzter Sekunde, der FC Gleichen verlor in der Nachspielzeit.

Anzeige

Klare Siege in der Fußball-Bezirksliga fuhren die SG Bergdörfer (6:1 bei der SG Dassel/Sievershausen) und der FC Grone (5:1 gegen den TSV Groß Schneen) ein. Der SCW Göttingen gewann buchstäblich in letzter Sekunde, der FC Gleichen verlor in der Nachspielzeit. Die Zusammenfassung der beiden Bezirksliga-Staffeln.

Anzeige

Staffel A

SCW Göttingen – SG Rehbachtal 3:2 (0:0). „Ich bin heute zehn Jahre gealtert“, sagte SCW-Trainer Thomas Rusch nach dem Spiel. Sein Team habe den Gegner zum Toreschießen eingeladen. Nach dem 1:2 in der 72. Minute zeigte der SCW aber tolle Moral. Erst traf Tristan Starke zum 2:2 (85.), dann gelang Marc-Jannis Käding in der Nachspielzeit sogar noch der Siegtreffer. „Wichtig sind die drei Punkte und dass wir Selbstvertrauen getankt haben“, sagte Rusch. Das nächste Spiel gegen die SG Bergdörfer werde aber „eine ganz andere Nummer“. – Tore: 0:1 Friebe (53.), 1:1 Vujcic (65.), 1:2 Iloge (72.), 2:2 Starke (85.), 3:2 Käding (90.).

SG Dassel/Sievershausen – SG Bergdörfer 1:6 (1:3). „Das war eine ganz klare Angelegenheit“, sagte Fabian Adam, Teammanager der SG Bergdörfer. Von der ersten Minute an habe die Mannschaft Gas gegeben und folgerichtig schnell das 1:0 erzielt. Zwar mussten die Eichsfelder wenig später den Ausgleich hinnehmen, bekamen aber relativ schnell wieder die Kurve. Mit einem Doppelschlag kurz vor der Pause sorgten sie für die Vorentscheidung. Nach dem Seitenwechsel ließ die SG Bergdörfer nicht nach und tat noch etwas fürs Torverhältnis. „Das war heute ein klarer, verdienter Sieg. Wir sollten das Ergebnis aber nicht überbewerten, sondern weiter hart an uns arbeiten“, sagte Adam. – Tore: 0:1 F. Ringling (5.), 1:1 Kuns (13.), 1:2 Gatzemeier (39.), 1:3 Senger (41.), 1:4 Diedrich (51.), 1:5 M. Wüstefeld (78.), 1:6 Galluzzi (84.).

VFR Dostl. Osterode – FC Gleichen 3:2 (2:0). Obwohl das 2:3 erst in der Nachspielzeit zustande kam, sprach Gleichens Trainer Dennis von Ahlen von einer verdienten Niederlage. Immerhin hätten die Gastgeber auch noch zwei berechtigte Elfmeter verschossen. Dennoch sei die Niederlage so kurz vor Schluss natürlich unglücklich gewesen, sagte von Ahlen – zumal der FC kurz vorher noch das 2:2 erzielt hatte. „Wir müssen einfach unsere Fehler abstellen, das waren heute viel zu viele Fehlpässe“, sagte der Trainer. – Tore: 1:0 Omayrat (24.), 2:0 El zein (40.), 1:2 Aschenbrandt (55.), 2:2 Lampe (90.), 3:2 Maloku (90.).

Mehr zum Fußball in der Region

Staffel B

FC Grone – TSV Groß Schneen 5:1 (2:0). Der FC Grone hat auch das zweite Saisonspiel gewonnen, der TSV Groß Schneen wartet weiter auf den ersten Punktgewinn. „Das war eine klare Angelegenheit, wir waren mit und gegen den Ball überlegen“, sagte Grones Trainer Tim Lindemann. Seine Mannschaft habe den Gegner gut unter Druck gesetzt und die Räume genutzt. „Auch nach der Pause haben wir nicht aufgehört und unser Spiel durchgezogen“, sagte Lindemann. Bis auf ein paar Kleinigkeiten habe er „wenig zu meckern“. – Tore: 1:0, 2:0 Zimmermann (13./45.), 3:0 Dähling (49.), 4:0, 5:0 Theilken (63./67.), 5:1 Schall (89.).

SV Rotenberg – Bovender SV 3:0 (2:0). „Das war eine klare Sache, ein gebrauchter Tag für uns“, sagte Bovendens Teammanager Daniel Vollbrecht. „Da kann man nichts schön reden.“ Der BSV habe zwar eine dicke Chance zum 1:0 gehabt, sei dann aber von einem kampfstarken SV Rotenberg dominiert worden. Christian Claßen sah zu allem Überfluss kurz vor der Halbzeit die rote Karte. – Tore: 1:0, 2:0 Diederich (13./40.), 3:0 Mühlhaus (55.).

Die weiteren Partien: FC Eintracht Northeim – BW Bilshausen 0:2 (0:0). – Tore: 0:1, 0:2 Hungerland (75./89.); Sparta Göttingen – Germania Breitenberg 3:1 (1:1); FC Sülbeck/Immensen – SG Denkersh./Lagersh. 1:0.

Von Andreas Fuhrmann