05. September 2020 / 21:39 Uhr

Thiago sorgt erneut für Transfer-Wirbel: "Habe nie gesagt, dass ich Bayern verlassen werde"

Thiago sorgt erneut für Transfer-Wirbel: "Habe nie gesagt, dass ich Bayern verlassen werde"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Bayern-Star Thiago hat mit seinen neuesten Aussagen für Wirbel gesorgt.
Bayern-Star Thiago hat mit seinen neuesten Aussagen für Wirbel gesorgt. © Stefan Matzke / sampics / Pool
Anzeige

Gibt es doch noch Hoffnung für den FC Bayern München im Transfer-Poker um Thiago? Am Samstag ließ der spanische Mittelfeld-Star des Triple-Gewinners mit der Aussage aufhorchen, dass er "nie gesagt" hätte, dass er die Bayern verlassen wolle.

Anzeige

Das Wechsel-Theater um Thiago geht wohl in eine neue Runde. Eigentlich ist schon seit Monaten klar, dass der zentrale Mittelfeldspieler des FC Bayern München seinen im kommenden Jahr auslaufenden Vertrag beim Triple-Gewinner nicht verlängern wird. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge soll der FC Liverpool großes Interesse an einem Transfer des 29-Jährigen zeigen. Doch am Samstag machte Thiago den Bayern-Fans plötzlich wieder Hoffnung auf einen Verbleib: "Ich habe nie gesagt, dass ich Bayern verlassen werde", sagte der FCB-Star auf der Pressekonferenz der spanischen Nationalmannschaft vor dem Nations-League-Duell am Sonntag gegen die Ukraine.

Anzeige

Schon wieder Wechsel-Wirbel um Thiago. Zuletzt ließen Bayern-Trainer Hansi Flick und Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge immer wieder durchblick1:1en, dass der spanische Nationalspieler in diesem Sommer eine neue Herausforderung suche: "Wir rechnen in diesen Tagen mit einem Angebot", sagte Rummenigge erst kürzlich der Welt am Sonntag, ohne den Interessenten zu nennen. Ein Abgang des Mittelfeld-Dirigenten, der in seiner siebten Bayern-Saison endlich ganz Großes leistete und Stammspieler im Finalturnier der Champions League war, wäre schmerzhaft, gestand Rummenigge. Da Thiagos Vertrag 2021 ausläuft - und die Verhandlungen über eine Verlängerung zuletzt gescheitert waren, besteht Handlungsbedarf. Er soll München keinesfalls in einem Jahr ablösefrei verlassen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Was nun? Will Thiago entgegen des Wunsches der Bayern-Verantwortlichen seinen Vertrag beim Rekordmeister doch erfüllen? Schon nach dem 1:1 gegen die deutsche Nationalmannschaft am Donnerstag in Stuttgart gab der Ex-Profi des FC Barcelona keine konkreten Hinweise auf seine Zukunftsplanung. Er habe "keine anderen Dinge“ in seinem Kopf als das anstehende Spiel in der Nations League gegen die Ukraine, sagte Thiago im ZDF. München sei "seine Heimat" und er sei sehr glücklich, dort zu sein. Auf die Nachfrage, ob er nach Liverpool oder Manchester wechsle, verabschiedete sich der Mittelfeldspieler aus dem Interview mit einem "Ciao".



Aber wann sagt Thiago "Ciao München"? Nach Informationen der Bild soll sich der Bayern-Star bereits von seinen Teamkollegen verabschiedet haben. Auch für Trainer Hansi Flick ist der Abschied von Thiago nur noch eine Frage der Zeit, wie er gegenüber der Sport Bild sagte: "Ich gehe davon aus, dass er uns verlässt", so der Coach des Triple-Siegers. "Wir hatten uns komplett auf die Champions League fokussiert, sein Vertrag war in den vergangenen Wochen kein Thema. Wir haben nun kein weiteres Gespräch geführt, ich denke, seine Entscheidung ist gefallen."

Für den FC Bayern absolvierte Thiago seit 2013 235 Pflichtspiele , schoss 31 Tore und bereitete weitere 37 Treffer vor. Mit den Bayern gewann er in dieser Zeit in jedem Jahr die Meisterschaft und insgesamt viermal den DFB-Pokal - Ende August folgte dann der Champions-League-Triumph gegen PSG.

Tipp: Die komplette SPORTBUZZER-Berichterstattung zur EM 2021 findest Du auch in der superschnellen EM-App von Toralarm. Und folge gerne @sportbuzzer auf Instagram!