13. September 2020 / 10:02 Uhr

Thiago zu Liverpool? Reds-Legende Carragher hält Transfer des Bayern-Stars für nicht notwendig

Thiago zu Liverpool? Reds-Legende Carragher hält Transfer des Bayern-Stars für nicht notwendig

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Muss Thiago nicht zwanglsäufig im Trikot des FC Liverpool sehen: Jamie Carragher.
Muss Thiago nicht zwanglsäufig im Trikot des FC Liverpool sehen: Jamie Carragher. © SVEN SIMON/ Frank Hoermann/ Pool/Montage
Anzeige

Der ehemalige englische Nationalspieler Jamie Carragher hat sich zu den Transfer-Gerüchten um Thiago von Triple-Sieger Bayern München zum FC Liverpool geäußert. Die Reds-Legende hält eine Verpflichtung des Mittelfeldstars nicht für notwendig. 

Anzeige

Die Zukunft von Thiago beim FC Bayern München ist weiter ungeklärt. Im Raum steht nach wochenlangen Spekulationen weiterhin ein Transfer zu Premier-League-Champion FC Liverpool. Jamie Carragher, der einst selbst für die Reds auflief und zwischen 1996 und 2013 insgesamt 508 Partien für Liverpool absolvierte, hält eine Verpflichtung des Mittelfeldstars der Münchner allerdings nicht zwangsläufig für sinnvoll. "Kein Zweifel, Thiago würde dem Liverpooler Mittelfeld eine andere Facette verleihen. Aber die vielen laut gewordenen Rufe nach Thiago sind ein bisschen respektlos gegenüber dem derzeitigen Mittelfeld und der Arbeit, die es in den vergangenen Jahren geleistet hat", erklärte Carragher bei SkySports.

Mit Blick auf das qualitativ hochwertige Angebot im Mittelfeld der Klopp-Elf, das in der Zentrale unter anderem mit Giorgino Wijnaldum, Jordan Henderson und Fabinho aufwartet, sieht Carragher die Mannschaft auch ohne den Spanier gut aufgestellt. "Sie sind ähnliche Spieler. Wenn Thiago nicht kommt, ist es nicht das Ende der Welt“, so der 42-Jährige weiter. Wijnaldum, der zuletzt mit einem Wechsel zum FC Barcelona in Verbindung gebracht wurde, wird nun wohl doch auf der Insel bleiben - möglicherweise ein Grund weniger, Thiago an die Merseyside zu holen.

Mehr vom SPORTBUZZER

Ohnehin hatte Thiago den Bayern-Fans in der vergangenen Woche plötzlich wieder Hoffnung auf einen Verbleib gemacht: "Ich habe nie gesagt, dass ich Bayern verlassen werde", sagte der FCB-Star auf der Pressekonferenz der spanischen Nationalmannschaft vor dem Nations-League-Duell gegen die Ukraine (4:0). Beim Trainingsauftakt der Münchner war Thiago neben dem ebenfalls mit einem Wechsel in Verbindung gebrachten Javi Martinez dabei.

Klopp lässt Thiago-Spekulationen laufen

Liverpool-Trainer Jürgen Klopp selbst wurde bei der Pressekonferenz vor der Auftaktpartie in der Premier League gegen Leeds United (4:3) auf die Thiago-Gerüchte angesprochen und reagierte sichtlich amüsiert. "Wenn ich ein Wort erfinden könnte, um Spekulationen zu beenden, könnte ich sehr reichen werden", sagte Klopp lachend und ergänzte: "Ich kann die Spekulationen nicht beenden, so lange das Transferfenster geöffnet ist." Dies ist wegen der Coronavirus-Pandemie in diesem Jahr ausnahmsweise bis zum 5. Oktober der Fall. Solange wird wohl auch weiterhin über die Zukunft des Spaniers diskutiert.