11. September 2020 / 15:23 Uhr

Bayern-Star Thiago zum FC Liverpool? Trainer Jürgen Klopp lacht und mauert: "Gibt nichts zu sagen"

Bayern-Star Thiago zum FC Liverpool? Trainer Jürgen Klopp lacht und mauert: "Gibt nichts zu sagen"

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
 Trainer Jürgen Klopp vom FC Liverpool sprach vor dem Premier-League-Auftakt über eine mögliche Verpflichtung von Bayern-Star Thiago.
Trainer Jürgen Klopp vom FC Liverpool sprach vor dem Premier-League-Auftakt über eine mögliche Verpflichtung von Bayern-Star Thiago. © imago images/kolbert-press/Prime Media Images (Montage)
Anzeige

Trainer Jürgen Klopp macht weiter ein Geheimnis um ein mögliches Interesse des FC Liverpool an Thiago Alcántara vom FC Bayern München. Bei der Pressekonferenz des LFC vor dem Premier-League-Auftakt brach Klopp in Gelächter aus und meinte: "Es gibt dazu nichts zu sagen."

Anzeige

Wechselt Mittelfeld-Star Thiago Alcántara vom FC Bayern München zum FC Liverpool? Seit Wochen gilt der Spanier als Kandidat beim englischen Meister, der an diesem Samstag (18.30 Uhr) gegen Aufsteiger Leeds United sein erstes Premier-League-Spiel der neuen Saison bestreitet, als Kandidat beim Team von Trainer Jürgen Klopp. Auf die Frage eines Journalisten, ob er die Gerüchte um Thiago beenden könne, reagierte der Coach bei der Pressekonferenz am Freitag aber amüsiert. "Wenn ich ein Wort erfinden könnte, um Spekulationen zu beenden, könnte ich sehr reichen werden", lachte Klopp und ergänzte: "Ich kann die Spekulationen nicht beenden, so lange das Transferfenster geöffnet ist." Dies ist wegen der Coronavirus-Pandemie in diesem Jahr ausnahmsweise bis zum 5. Oktober der Fall.

Anzeige

Klopp: "Thiago ein guter Spieler, Liverpool ein großer Klub"

Es schien Klopp regelrecht Spaß zu machen, das Thema Thiago am Köcheln zu halten. "Habe ich schon erwähnt, dass Thiago ein wirklich guter Spieler ist?", fragte der Trainer rhetorisch in die Runde. "Schon vor langer Zeit", beantwortete er die Frage selbst. Etwas ernsthafter ergänzte er: "Es ist nett, dass wir mit ihm in Verbindung gebracht werden, aber das ist eigentlich alles. Er ist ein guter Spieler, Liverpool ein großer Klub - aber abgesehen davon gibt es dazu nichts zu sagen." Wieder an die Medienvertreter gewandt, schob der 53-Jährige nach: "Leider - oder für euch zum Glück - kann ich die Spekulationen nicht beenden." Das klang jedenfalls nicht nach einem klaren Dementi der Personalie - dachte sich wohl auch ein Reporter, der darum nachhakte: "Also könnte es (der Transfer, Anm. d. Red.) passieren?" Daraufhin brach Klopp in Gelächter aus - und ging zur nächsten Frage über.

Mehr vom SPORTBUZZER

Neben Liverpool gilt auch Manchester United als Interessent an Thiago. Der spanische Nationalspieler hat beim FC Bayern noch einen Vertrag bis 2021. Nachdem zunächst vieles auf eine Verlängerung hingedeutet hatte, gilt inzwischen ein Abschied des Spielers noch in der laufenden Transferperiode als wahrscheinlich - denn jetzt könnten die Münchener wohl letztmals eine respektable Ablösesumme für den Mittelfeldkünstler erzielen. Auch Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge und Trainer Hansi Flick hatten zuletzt geäußert, dass sie mit einem baldigen Abschied Thiagos rechnen. Der 29-Jährige war 2013 an die Isar gewechselt und wurde mit dem FCB seitdem unter anderem sieben Mal Deutscher Meister. Zuletzt hatte der 29-Jährige allerdings mit der Aussage für Verwunderung gesorgt, er habe nie gesagt, München zu verlassen.