09. August 2022 / 10:32 Uhr

Thiago droht längerer Ausfall: Wie Liverpool-Trainer Klopp über einen Not-Transfer denkt

Thiago droht längerer Ausfall: Wie Liverpool-Trainer Klopp über einen Not-Transfer denkt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Jürgen Klopp muss wohl länger auf Thiago verzichten.
Jürgen Klopp muss wohl länger auf Thiago verzichten. © Getty Images (Montage)
Anzeige

Thiago Alcantara hat sich beim Premier-League-Auftakt des FC Liverpool verletzt und wird wohl mehrere Wochen ausfallen. Die Personalsituation im Mittelfeld der "Reds" spitzt sich damit weiter zu. Trainer Jürgen Klopp äußerte sich zu einem möglichen Transfer, um die Ausfälle zu kompensieren. 

Nach rund 50 Minuten war die gerade erst gestartete Saison für Thiago Alcantara vorerst schon wieder gestoppt. Der Mittelfeldspieler des FC Liverpool verletzte sich beim Auftakt in der Premier League gegen den FC Fulham (2:2) am hinteren Oberschenkel und musste nach kurzer Behandlung auf dem Platz ausgewechselt werden. Laut einem Bericht von The Athletic wird der Spanier den "Reds" bis zu sechs Wochen fehlen und bis Mitte September ausfallen. Eine offizielle Diagnose der Verletzung teilte der Klub allerdings bislang nicht mit.

Anzeige

Die Verletzung des früheren Bayern-Profis spitzt die Personalsituation im Mittelfeld weiter zu. Alex Oxlade-Chamberlain und Curtis Jones waren bereits vor Thiago verletzt. Auch Naby Keita hatte die Reise zum FC Fulham nicht mit angetreten, soll jedoch zeitnah wieder zur Verfügung stehen. Nach dem Spiel gegen den Aufsteiger wurde Trainer Jürgen Klopp gefragt, ob man angesichts der Ausfälle noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv werden würde: "Ein Transfer muss jetzt und auf lange Sicht Sinn ergeben", zitiert The Athletic den Deutschen.

Klopp wies darauf hin, dass trotz der Verletzungen prinzipiell ausreichend Personal zur Verfügung stehe: "Wir haben acht Mittelfeldspieler. Wir haben immer noch genug Mittelfeldspieler. Es ist nicht so, dass es uns an Mittelfeldspielern mangelt, sondern einige von ihnen sind einfach verletzt." Völlig ausgeschlossen scheint ein weiterer Einkauf allerdings auch nicht: "Das ist keine gute Situation, das gefällt mir überhaupt nicht. Wir müssen sehen, wie wir darauf reagieren, aber auf jeden Fall nicht in Panik geraten", so Klopp weiter.

Eine heiße Spur für einen möglichen Transfer-Kandidaten fürs Mittelfeld gibt es bislang nicht. In den letzten Wochen kursierten unter anderem lose Gerüchte um Marcelo Brozovic (Inter Maiand), Matheus Nunes (Sporting Lissabon) oder Adrien Rabiot (Juventus Turin), der nun wohl zu Manchester United wechselt. Konkreter wurde es jedoch bei keinem der Spieler - jedenfalls bis zur Verletzung von Thiago.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.