10. Oktober 2021 / 21:33 Uhr

"Einer der größten Klubs der Welt": PSG-Profi Thilo Kehrer reagiert auf Gerüchte um Wechsel zum FC Bayern

"Einer der größten Klubs der Welt": PSG-Profi Thilo Kehrer reagiert auf Gerüchte um Wechsel zum FC Bayern

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Thilo Kehrer wechselte 2018 von Schalke 04 zu PSG und hat noch einen Vertrag bis 2023
Thilo Kehrer wechselte 2018 von Schalke 04 zu PSG und hat noch einen Vertrag bis 2023 © IMAGO/NurPhoto (Montage)
Anzeige

Im Sommer wurde in Frankreich kurz vor Ende der Transferfrist über ein Interesse des FC Bayern an Thilo Kehrer berichtet. Nun hat sich der Profi von Paris Saint-Germain zu den Gerüchten geäußert.

Nationalspieler Thilo Kehrer denkt nach eigener Aussagen derzeit nicht an einen Abschied vom französischen Spitzenklub Paris Saint-Germain. Im Sommer war über einen möglichen Wechsel zurück in die Bundesliga zum deutschen Rekordmeister FC Bayern spekuliert worden. Die französische Sporttageszeitung L'Equipe hatte Mitte August zuletzt darüber berichtet.

Anzeige

"Ich habe die Berichte mitbekommen, und Bayern München ist sicherlich einer der größten Klubs der Welt und fest im europäischen Spitzenfußball etabliert", sagte der Abwehrspieler, der sich aktuell mit der DFB-Auswahl auf das Auswärtsspiel in der WM-Qualifikation in Skopje gegen Nordmazedonien am Montag (20.45 Uhr/RTL) vorbereitet, der Welt am Sonntag. Er wolle sich aber "komplett auf meine sportlichen Aufgaben konzentrieren und versuchen, mich in Paris durchzusetzen und meine Qualitäten einzubringen".

Der spektakuläre Wechsel von Starspieler Lionel Messi (34) nach Paris sei für ihn und alle anderen PSG-Spieler "ein großer Vorteil", sagte Kehrer. "Denn er bringt enorme Fähigkeiten mit. Zum Teil Qualitäten, die kein anderer in dieser Form hat, beispielsweise in Sachen Spielverständnis, mit seiner Übersicht und Ballkontrolle. Ich als Verteidiger profitiere davon in jedem Training und kann und will jeden Tag lernen", sagte Kehrer. Er war 2018 vom FC Schalke 04 nach Paris gewechselt.