11. August 2019 / 13:28 Uhr

Thomas Brackrock schießt Einheit Perleberg in Runde zwei

Thomas Brackrock schießt Einheit Perleberg in Runde zwei

Stefan Peglow
Märkische Allgemeine Zeitung
Thomas Brackrock (Mitte) wird von seinen Perleberger Mitspielern für seinen Treffer zum 2:1 gefeiert.
Thomas Brackrock (Mitte) wird von seinen Perleberger Mitspielern für seinen Treffer zum 2:1 gefeiert. © Stefan Peglow
Anzeige

AOK-Landespokal: Landesligisten SSV Einheit Perleberg und BSC Preußen 07 Blankenfelde-Mahlow trennen sich 2:1 (0:0).

Anzeige

Siegreich beendeten Perlebergs Landesliga-Kicker am Sonnabend ihr erstes Pflichtspiel der Saison 2019/20. In der ersten Runde des Landespokal-Wettbewerbs setzten sie sich im heimischen Jahnsportpark verdient gegen Blankenfelde-Mahlow, einen Landesligisten der Staffel Süd, durch.

Anzeige

Beide Kontrahenten waren einander unbekannt und tasteten sich daher zunächst ab. Dabei erwies sich der Gast vor allem in der ersten Halbzeit als schwieriger Gegner. „Da hat man gesehen, dass sie letztes Jahr noch höherklassig gespielt haben. Das war schwierig für uns, aber wir haben gegengehalten und auch Zweikämpfe gewonnen“, sagte Einheits Co-Trainer Kevin Torster. Zu der teilweise ruppig geführten Partie gehörten einige Foulspiele, es wurde aber nie unfair. „Das Spiel ist eben aggressiv geführt worden“, zeigte sich Chef-Trainer Maik Arndt mit dem Auftreten seiner Perleberger Männer zufrieden. „Die Abwehr hat zum ersten Mal in dieser Aufstellung zusammengespielt, in der Vorbereitung hatten wir nicht die Möglichkeit dazu“, informierte er weiter. Es sei aber alles gut gelaufen. Defensive und Torwart Jarno Hesse ließen zunächst keinen Gegentreffer zu und die Seiten wurden torlos gewechselt.

In Bildern: Das sind die wichtigsten Sommertransfers Brandenburgs 2019/20.

Die Sportbuzzer-Wechselbörse Zur Galerie
Die Sportbuzzer-Wechselbörse ©

Nur vier Minuten nach dem Wiederanpfiff besorgte dann aber Ramiz Lukassek nach einer Flanke per Kopf das 1:0 für den BSC Preußen. Einheit spielte konzentriert weiter und kam in einer Standardsituation zum Ausgleich. Am langen Pfosten lauernd nickte Marvin Gramsch den Eckball von Tristan Balk zum 1:1 (63.) in die Maschen. Danach blieb Einheit am Drücker, ein Freistoß von Martin Behrend (68.) blieb aber in der Mauer hängen. Die beste Möglichkeit, das Spiel für Einheit zu entscheiden vergab Neuzugang Thomas Brackrock (84.) zunächst. „Da hat er den Ball nicht richtig erwischt“, bedauerte Arndt. „Aber dann hat er es ja doch noch hinbekommen. Und zwar genau so, wie wir uns das vorgestellt haben – schön herausgespielt, nach einem Doppelpass“, freute sich der Trainer. Nach einem Pass in die Tiefe auf Stefan Fliege hatte der den Ball prallen lassen und Brackrock (86.) den umjubelten 2:1-Siegtreffer für die Perleberger erzielt.

Mehr vom Landespokal Brandenburg

„Das war natürlich ein klasse Einstand für Thomas und ein guter Auftakt im ersten Pflichtspiel für uns“, gab Co-Trainer Torster sichtlich zufrieden zu Protokoll. Schon im Vorfeld hatten er und Arndt das Pokalspiel als „das letzte Vorbereitungsspiel vor der Liga“ bezeichnet. Torster: „Es war natürlich ein sehr intensives. Aber genau so etwas brauchten wir jetzt, damit wir in der nächsten Woche fit sind. Schön ist, dass wir nicht nur Glück hatten, sondern uns diesen Sieg erarbeitet haben.“ Auch Arndt freute sich über das Erreichen der nächsten Pokalrunde. Er möchte auf die Leistung aufbauen – „für die wichtigeren Punktspiele“. Wo man stehe, könne er noch nicht beurteilen. „Das zeigen uns die ersten Punktspiele.“ Er könne nur so viel sagen: „Wir haben einen kompakteren, jüngeren Kader als im Vorjahr zur Verfügung und wollen die Klasse halten.“


Einheit Perleberg: Jarno Hesse; Denny Feilke, Lukas Rockenschuh (52. Thomas Brackrock), Florian Plog, Frederik Töpfer Martin Behrend, Lewin Neukirch, Veit Gerigk, William Richart (60. Younes Djarra), Marvin Gramsch, Tristan Balk