31. Januar 2019 / 13:35 Uhr

Neuer Vertrag: ARD bindet Thomas Hitzlsperger langfristig als TV-Experten

Neuer Vertrag: ARD bindet Thomas Hitzlsperger langfristig als TV-Experten

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Thomas Hitzlsperger (links) bleibt weiterhin Experte bei der ARD.
Thomas Hitzlsperger (links) bleibt weiterhin Experte bei der ARD. © imago/Matthias Koch
Anzeige

Nach dem Aus von Mehmet Scholl bei der ARD herrschte lange Zeit ein Wechselspiel bei den TV-Experten. Jetzt hat sich Das Erste auf Ex-Nationalspieler Thomas Hitzlsperger festgelegt. Der 36-Jährige erhält einen langfristigen Vertrag.

Anzeige
Anzeige

Jetzt ist er endgültig der Nachfolger von Mehmet Scholl: Thomas Hitzlsperger wird ab sofort bei allen Fußball-Übertragungen der ARD als Experte fungieren. Das Erste statte den Ex-Nationalspieler (52 Länderspiele) mit einem Vertrag bis 2020 aus. "Thomas Hitzlsperger vereint sämtliche Eigenschaften, die bei unseren Zuschauerinnen und Zuschauern gefragt sind: fachliche Kompetenz, Mut zur eigenen Meinung sowie die nötige Lockerheit und Sprachgewandtheit", lobte ARD-Sportkoordinator Axel Balkausky.

Weltmeister und Klartexter: Fußballstars, die auf die Spiele im Fernsehen blicken.

Per Mertesacker: „Wat wollen'se von mir hören?“ Na, klare Kante vom Weltmeister! Seit Beginn der Saison 2018/2019 analysiert „Merte“ für den Streamingdienst DAZN die Champions League. „Ich werde sicherlich auch mal anmoderieren oder vor der Fankurve stehen“, versprach der 34-Jährige vor der Premiere am 18. September 2018 auf Schalke – und hielt Wort.   Zur Galerie
Per Mertesacker: „Wat wollen'se von mir hören?“ Na, klare Kante vom Weltmeister! Seit Beginn der Saison 2018/2019 analysiert „Merte“ für den Streamingdienst DAZN die Champions League. „Ich werde sicherlich auch mal anmoderieren oder vor der Fankurve stehen“, versprach der 34-Jährige vor der Premiere am 18. September 2018 auf Schalke – und hielt Wort.   ©
Anzeige

Der 36-Jährige trat nach dem überraschenden Aus von Mehmet Scholl beim Confederations Cup 2017 die Nachfolge des Ex-Bayern-Stars an - war aber nicht dauerhaft im Einsatz, sondern trat nur sporadisch als TV-Experte auf, unter anderem bei der Weltmeisterschaft 2018 in Russland. Seit 2017 ist "The Hammer", wie er während seiner aktiven Zeit in der Premier League genannt wurde, beim Bundesligisten VfB Stuttgart ein ehrenamtliches Präsidiumsmitglied.

Hitzlsperger freut sich auf die ARD-Zeit

Der Deutsche Meister von 2007, WM-Dritte und Vize-Europameister freut sich auf die kommende Zeit: "Fußball ist nach wie vor meine große Leidenschaft, und es immer wieder eine spannende Herausforderung, die verschiedenen Spiele und Leistungen der Spieler zu bewerten und einzuordnen. Deshalb hat mir die Arbeit vor der Kamera und im ARD-Team vom ersten Tag an großen Spaß gemacht", sagte Hitzlsperger laut ARD-Pressemitteilung.

Die nächsten Einsätze von Thomas Hitzlsperger in der ARD sind die Übertragungen von den DFB-Pokal-Achtelfinalspielen am 5. und 6. Februar.

Thomas Hitzlsperger: Seine Karriere in Bildern

<b>Thomas Hitzlsperger</b> wird am 5. April 1982 in München geboren. In seiner Karriere, die er 2013 beendete, spielte er 172 Partien für den VfB Stuttgart sowie  103 für Aston Villa - seine beiden mit Abstand längsten Stationen als Fußballprofi. Zur Galerie
Thomas Hitzlsperger wird am 5. April 1982 in München geboren. In seiner Karriere, die er 2013 beendete, spielte er 172 Partien für den VfB Stuttgart sowie 103 für Aston Villa - seine beiden mit Abstand längsten Stationen als Fußballprofi. ©

Hilf uns, dem Amateurfußball zu helfen. Trage Dich auf gabfaf.de/supporter kostenlos als Supporter ein.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt