25. Juni 2020 / 16:02 Uhr

Erster Neuzugang fix: Thomas Meunier unterschreibt beim BVB - Belgier kommt ablösefrei

Erster Neuzugang fix: Thomas Meunier unterschreibt beim BVB - Belgier kommt ablösefrei

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Thomas Meunier schließt sich zur neuen Saison dem BVB an.
Thomas Meunier schließt sich zur neuen Saison dem BVB an. © imago images/PanoramiC
Anzeige

Es hatte sich bereits angedeutet, nun ist der Transfer in trockenen Tüchern: Borussia Dortmund verpflichtet Rechtsverteidiger Thomas Meunier von Paris Saint-Germain. Das gab der BVB am Donnerstag offiziell bekannt.

Der erste Neuzugang des BVB ist fix: Thomas Meunier wechselt zu Borussia Dortmund. Der Belgier hat einen Vertrag bis 2024 unterschrieben und kommt ablösefrei von Paris Saint-Germain. Das gab der Klub am Donnerstag offiziell bekannt. Der 28-Jährige soll auf der rechten Abwehrseite in Konkurrenz zu BVB-Dauerbrenner Lukasz Piszczek treten, der seine Karriere nach der kommenden Saison und insgesamt elf Jahren im Klub beenden wird.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

Wie Piszczek ist auch Meunier ein erfahrener Außenverteidiger. Er spielte seit 2016 beim französischen Meister Paris Saint-Germain und wurde mit dem Scheichklub drei Mal Meister sowie zwei Mal Pokalsieger. Der 28-Jährige soll sich trotz mehrerer anderer Angebote auch wegen seiner beiden belgischen Kumpel Axel Witsel und Thorgan Hazard für die Borussia entschieden haben.

50 ehemalige BVB-Spieler und was aus ihnen wurde

Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? Zur Galerie
Einst für Borussia Dortmund im Einsatz: Was machen Márcio Amoroso, Ousmane Dembélé und Alexander Frei heute? ©

Auch Talent Bellingham soll kommen

Auch der Transfer von Jude Bellingham zur Borussia soll nach übereinstimmenden Medienberichten kurz bevorstehen - auch wenn es Konkurrenz von anderen Vereinen gibt. Das erst 16-jährige Mittelfeld-Talent von Birmingham City schaffte in dieser Saison den Durchbruch in der zweiten englischen Liga. Auch beim umworbenen Youngster soll sich trotz zahlreicher Angebote von englischen Spitzenklubs am Ende der BVB durchgesetzt haben.

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis