03. August 2021 / 17:09 Uhr

Nach Thomas Meunier: Auch BVB-Profi Julian Brandt mit positivem Corona-Test – Training abgesagt

Nach Thomas Meunier: Auch BVB-Profi Julian Brandt mit positivem Corona-Test – Training abgesagt

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
BVB-Profi Julian Brandt ist positiv auf das Coronavirus getestet worden.
BVB-Profi Julian Brandt ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. © IMAGO/MIS
Anzeige

Borussia Dortmund muss nur wenige Tage vor dem Pflichtspielstart zwei Corona-Fälle binnen kürzester Zeit vermelden. Nach Verteidiger Thomas Meunier erwischte es auch Mittelfeldspieler Julian Brandt. Das bestätigte der BVB am Dienstagnachmittag. Das angesetzte öffentliche Training wurde abgesagt.

Doppelter Corona-Ärger bei Borussia Dortmund: Wie der Bundesliga-Dritte der Vorsaison am Dienstagnachmittag vermeldete, ist nach Verteidiger Thomas Meunier auch Mittelfeldspieler Julian Brandt positiv auf das Coronavirus getestet worden. Der 25-Jährige habe sich unmittelbar in Isolation begeben. Zudem sagten die Westfalen die für Dienstag angesetzte öffentliche Trainingseinheit kurzfristig ab. "Wir stehen im engen Austausch mit dem Gesundheitsamt. Ein Training in der angedachten Form ist vor dem Hintergrund des tagesaktuellen Geschehens leider nicht mehr möglich. Wir haben die eigenen Vorsichtsmaßnahmen noch einmal verschärft", erklärte der Klub zum weiteren Vorgehen.

Anzeige

Bereits am Mittag hatte der BVB mitgeteilt, dass es beim französischen Nationalspieler Meunier ein positives Testergebnis gegeben habe. Der 29 Jahre alte EM-Teilnehmer war nach seinem Sonderurlaub in der Vorwoche in die Vorbereitung gestartet und zunächst zwei Mal negativ getestet worden. Erst nach dem dritten Anlauf lag schließlich ein positives Ergebnis vor. "Nach den freien Tagen fiel der Test vor dem Einstieg in die Trainingswoche nun positiv aus", hieß es in der BVB-Mitteilung.

Eigentlich steht für den BVB am kommenden Samstag der Pflichtspiel-Auftakt auf dem Programm. Der Titelverteidiger reist im DFB-Pokal zu Drittligist Wehen Wiesbaden (20.45 Uhr, Sky). Nach den Corona-Tests ist nun aber noch unklar, ob es Konsequenzen für die Austragung der Partie geben könnte. Das Auftaktspiel von Meister FC Bayern am Freitagabend beim Bremer SV musste wegen Corona-Fällen beim Oberligisten bereits abgesagt werden. Auch die Auslosung für die zweite Pokal-Runde verschob der DFB in der Folge.