25. Juni 2020 / 16:42 Uhr

Thomas Meunier hat "Qualität auf höchstem Niveau": Das sagen der BVB-Neuzugang und Michael Zorc zum Deal

Thomas Meunier hat "Qualität auf höchstem Niveau": Das sagen der BVB-Neuzugang und Michael Zorc zum Deal

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Der erste Neuzugang des BVB ist perfekt: Thomas Meunier kommt von Paris St.-Germain.
Der erste Neuzugang des BVB ist perfekt: Thomas Meunier kommt von Paris St.-Germain. © imago images/Montage
Anzeige

Der BVB hat den ersten Transfer der neuen Saison perfekt gemacht: Thomas Meunier kommt ablösefrei von Paris Saint-Germain zur Borussia. Nach der Verpflichtung des Belgiers äußerten sich sowohl der 28-Jährige als auch Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc zum Wechsel.

Der erste BVB-Neuzugang der neuen Saison ist fix: Der Wechsel des belgischen Rechtsverteidigers Thomas Meunier von Paris Saint-Germain zu Borussia Dortmund ist perfekt. Der 28-Jährige kommt nach dieser Saison ablösefrei und unterschrieb einen Vertrag bis 2024.

Anzeige
Mehr vom SPORTBUZZER

BVB-Sportchef Michael Zorc lobte seine neueste Errungenschaft in den höchsten Tönen. Meunier sei "ein Spieler, der seine Qualität auf höchstem Niveau unter anderem in der Champions League und in der Nationalmannschaft über einen langen Zeitraum hinweg nachgewiesen hat und uns mit seiner Erfahrung richtig guttun wird", sagte der 57-Jährige, der den Belgier mit einem Vertrag bis 2024 ausstattete.

Meunier soll in Dortmund in Konkurrenz zu Lukasz Piszczek treten und diesen perspektivisch ersetzen. Der Pole spielt seit 2010 und hat seinen Vertrag kürzlich bis 2021 verlängert, wird danach seine Karriere in Dortmund aber beenden. Anschließend wäre der Weg für Meunier in die Startelf der Borussia frei.

Hummels, Haaland und Bellingham: Das sind die Rekordtransfers des BVB

Mats Hummels, Erling Haaland und Jude Bellingham (v.l.) gehören zu den teuersten Transfers in der BVB-Geschichte. Wie viel Geld die Dortmunder für sie ausgaben, erfahrt ihr in unserer Galerie.  Zur Galerie
Mats Hummels, Erling Haaland und Jude Bellingham (v.l.) gehören zu den teuersten Transfers in der BVB-Geschichte. Wie viel Geld die Dortmunder für sie ausgaben, erfahrt ihr in unserer Galerie.  ©

Meunier: BVB spielt "aufregend, authentisch und natürlich"

Der Belgier freut sich bereits auf die neue Herausforderung. "Borussia Dortmund spielt genau den Fußball, den ich spielen möchte: aufregend, authentisch und natürlich", sagte der 28-Jährige, der 2016 von Club Brügge nach Paris gewechselt war und dort insgesamt vier Jahre spielte. "Der BVB ist bekannt für seine enthusiastischen Fans, und die Atmosphäre während des Spiels mit Paris im Signal Iduna Park hat meine Entscheidung ehrlich gesagt beeinflusst."

Anzeige

Ähnlich wie sein künftiger Teamkollege Mats Hummels, der nach dem Sieg gegen RB Leipzig am vergangenen Wochenende eine Meister-Ansage gemacht hatte, formulierte auch Meunier klare Ziele für seine Zeit beim BVB. "Ich bin ehrgeizig und möchte wie schon mit Brügge und Paris auch mit Dortmund Titel gewinnen", sagte er. In Frankreich wurde er in vier Jahren drei Mal Meister und gewann je zwei Mal den Pokal sowie den Ligapokal.

Anzeige: Erlebe die gesamte Bundesliga mit WOW und DAZN zum Vorteilspreis