12. Oktober 2019 / 07:16 Uhr

Matthäus: Deshalb ist der geplatzte Sané-Transfer für den Wirbel um FC-Bayern-Star Müller verantwortlich

Matthäus: Deshalb ist der geplatzte Sané-Transfer für den Wirbel um FC-Bayern-Star Müller verantwortlich

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Lothar Matthäus (r) bringt den geplatzten Wechsel von Leroy Sané (l) mit dem Transfer-Wirbel um Bayern-Star Thomas Müller (m) in Verbindung.
Lothar Matthäus (r) bringt den geplatzten Wechsel von Leroy Sané (l) mit dem Transfer-Wirbel um Bayern-Star Thomas Müller (m) in Verbindung. © imago images / Sven Simon / Revierfoto / Montage
Anzeige

Thomas Müller schiebt Frust beim FC Bayern wegen seiner geringen Einsatzzeiten. Laut Klub-Ikone Lothar Matthäus ist der gescheitertete Transfer von DFB-Spieler Leroy Sané mit dafür verantwortlich, dass der Fan-Liebling den deutschen Rekordmeister wohlmöglich bald verlassen könnte.

Anzeige
Anzeige

Thomas Müller durchlebt zur Zeit die wohl schwerste Phase seiner Karriere beim FC Bayern. In der ersten Elf von Trainer Kovac ist momentan kein Platz für den ehemaligen DFB-Stürmer. In der laufenden Spielzeit kam er zwar in allen sieben Ligaspielen zum Einsatz - aber nie für die vollen 90 Minuten. In den letzten drei Spielern wurde er je eingewechselt und kam dabei insgesamt auf nur 59 Minuten Spielzeit. Zuletzt wurde bereits über einen Wechsel des Fan-Lieblings berichtet.

50 ehemalige Bayern-Spieler und was aus ihnen wurde

Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der <b>SPORT</b>BUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. Zur Galerie
Roque Santa Cruz, Bastian Schweinsteiger, Mario Götze: Was wurde aus den ehemaligen Spielern vom FC Bayern? Der SPORTBUZZER zeigt 50 Ex-Profis der Münchner – und was sie jetzt machen. ©
Anzeige

Laut Matthäus: Geplatzter Sané-Transfer Schuld an Müller-Misere

Laut Bayern-Legende Lothar Matthäus spielt DFB-Spieler Leroy Sané im Wechsel-Wirbel um Müller eine entscheidende Rolle. "Ohne den geplatzten Transfer wären Müller und Bayern nie in diese verfahrene Situation gekommen. Erst als Sané nicht klappte, bemühte sich Bayern als Folge um Coutinho. Mit Sané auf den Flügeln hätte Müller im Zentrum wie schon in der erfolgreichen Double-Rückrunde seine Einsatz-Zeiten bekommen", so der Rekordnationalspieler gegenüber der Bild. Laut dem Sky-Experten blockiere Coutinho nun die Rolle im Zentrum. "Das war aus Sicht von Müller einer der denkbar unglücklichsten Transfers", erklärt er.

Mehr vom SPORTBUZZER

ManCity-Star Sané war im Sommmer das Transferziel Nummer eins der Bayern gewesen. Doch der Linksaußen riss sich Anfang August das Kreuzband und fällt noch bis Februar 2020 aus. Daher nahmen die Bayern Abstand von der Verpflichtung und sicherten sich die Dienste von Philippe Coutinho auf Leihbasis vom FC Barcelona.

Matthäus wünscht sich Müller-Verbleib beim FC Bayern

Trotz der misslichen Lage spricht sich Matthäus für eine Zukunft von Müller beim FC Bayern aus. "Müller ist für Bayern als Identifikationsfigur, aber auch sportlich, unheimlich wertvoll. Ihn abzugeben, wäre ein großer Verlust für alle Seiten. Darum habe ich auch eine Vertragsverlängerung für Müller vorgeschlagen", so der 58-Jährige. Müller selbst glaubt an seine Stärken. "Ich bin fest davon überzeugt, dass ich dem Team mit meinen Fähigkeiten auf dem Platz weiterhelfen kann", sagte er gegenüber dem Kicker.

Thomas Müller: Seine lustigsten Sprüche

Während der WM 2014 | Langsam habe ich das Gefühl, dass ich mit meinem linken Fuß mehr anfangen kann als nur Bier zu holen. Zur Galerie
Während der WM 2014 | "Langsam habe ich das Gefühl, dass ich mit meinem linken Fuß mehr anfangen kann als nur Bier zu holen." ©

Matthäus sieht in Toptorjäger Robert Lewandowski den perfekten Müller-Partner in der Offensive des Rekordmeisters. "Die Vergangenheit hat gezeigt, dass die Rolle hinter Lewandowski für Müller perfekt ist. Sie sind ein Super-Duo. Beide profitierten stets davon, harmonierten immer sehr gut, wenn sie in dieser Konstellation zusammenspielen durften", erklärt Matthäus und ergänzt: "In keinem anderen Top-Klub gibt es diese Ideal-Position für Müller. Er passt vom System her nirgends besser als bei Bayern."

Sollte Thomas Müller den FC Bayern verlassen, um mehr Spielzeit zu bekommen? Stimm ab!

Mehr anzeigen

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus aller Welt