27. September 2022 / 09:27 Uhr

"Selbstvertrauen behalten": Warum Thomas Müller Real Madrid zum großen WM-Vorbild erklärt

"Selbstvertrauen behalten": Warum Thomas Müller Real Madrid zum großen WM-Vorbild erklärt

Patrick Strasser
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Thomas Müller spricht in höchsten Tönen von Real Madrid und Trainer Carlo Ancelotti.
Thomas Müller spricht in höchsten Tönen von Real Madrid und Trainer Carlo Ancelotti. © Getty Images/IMAGO/Insidefoto (Montage)
Anzeige

Wenige Wochen vor dem WM-Anpfiff begleitet die Nationalmannschaft eine so große Skepsis wie nie zuvor unter Bundestrainer Hansi Flick. Thomas Müller erklärt nach dem 3:3 in England Real Madrid zum Vorbild – und schwärmt von seinem Ex-Trainer Carlo Ancelotti.

Kai Havertz wollte nach seinem ersten Tore-Doppelpack für die deutsche Nationalmannschaft schnell nach Hause ans andere Ende der Stadt. Auch Joshua Kimmich ging wortlos durch die Wembley-Katakomben. Nur Thomas Müller war mal wieder in Redelaune und überraschte nach dem wilden 3:3 bei der WM-Generalprobe gegen England in London mit einem interessanten Vergleich. Für das WM-Turnier in wenigen Wochen in Katar will der Bayern-Routinier nach den Rückschlägen gegen Ungarn und England einen großen Klub-Rivalen kopieren.

Anzeige

"Vielleicht sollten wir uns Real Madrid als großes Vorbild nehmen. Ich habe ja unter vielen Trainern gearbeitet, auch unter Carlo Ancelotti, der international mit am meisten gewonnen hat. Bei Real läuft auch nicht immer alles brillant, aber sie behalten den Kopf oben und den Glauben an sich selbst. Es geht nach Dingen, die nicht so gut gelaufen sind, immer wieder darum, aufzustehen, und die Confidence, wie er es immer gesagt hat, das Selbstvertrauen zu behalten. Da tun wir gut daran, da dranzubleiben", sagte Müller über den spanischen Champion und dessen Trainer, der ihn einst in München betreute.

Die 2:0-Führung durch Ilkay Gündogan (53. Minute/Foulelfmeter) und Havertz (67.) wurde in Wembley innerhalb von elf Minuten hergeschenkt. Der späte Ausgleich nach dem England-Dreierpack erneut durch Havertz (87.) wurde von Flick als Indiz von Charakterfestigkeit gedeutet. Jeder Hoffnungsschimmer ist derzeit willkommen, denn seit März gab es sieben Spiele mit nur einem Sieg und kein Spiel ohne Gegentor. "Wir müssen uns voll auf die WM konzentrieren, unsere Kräfte bündeln, auch den Spaß, die Lust sowie diesen Zusammenhalt beibehalten, um dann alles reinzuwerfen, um dem deutschen Turniermannschaftsgedanken gerecht zu werden, diesen Mythos aufleben zu lassen. Darauf müssen wir uns fokussieren. Wir werden uns gut aufstellen, alles geben", sagte Müller.

[Anzeige] Alle Spiele der Fußball WM live und exklusiv in der Konferenz bei MagentaTV. Mit dem Tarif MagentaTV Flex für nur 10€ pro Monat, monatlich kündbar.