12. Juni 2019 / 20:28 Uhr

Thorben Wurr verlängert beim FC Mecklenburg Schwerin

Thorben Wurr verlängert beim FC Mecklenburg Schwerin

Hendrik König
Lübecker Nachrichten
Thorben Wurr bleibt beim FC Mecklenburg Schwerin.
Thorben Wurr bleibt beim FC Mecklenburg Schwerin. © FCM
Anzeige

Der Ex-Eicheder verzichtete auf finanziell lukrative Angebote.

Anzeige
Anzeige

Zwischen Juli 2017 und Dezember 2018 stand Thorben Wurr beim SV Eichede unter Vertrag, dann schloss er sich zum Jahresbeginn dem FC Mecklenburg Schwerin an, nachdem er dort ein Probetraining absolviert hatte. Der BWL-Student, der aktuell in Barsbüttel lebt und zum Training stets ca. eine Stunde in die mecklenburgische Landeshauptstadt fahren muss, hat seinen Kontrakt beim FC nun um zwei Jahre verlängert.

Wurr schlug Angebote aus der Oberliga aus

„Thorben habe ich gezielt zum FCM geholt, weil er physisch wie psychisch etwas mitbringt , was der Mannschaft fehlte und gut tut, allerdings war er aufgrund seiner dreimonatigen Auszeit bei seinem letzten Verein am Anfang beim FCM raus. Der Trainingsrückstand wurde abgearbeitet und die neue Spielweise verinnerlicht. Die letzten 20 % holt er sich in der Sommervorbereitung und dann startet er richtig durch", so Sportdirektor Björn Blechenberg. Sein Potenzial deutete Wurr, dessen jüngerer Bruder Hendrik noch beim SV Eichede kickt und dort gesetzt ist, bereits in der Rückrunde der Landesliga-Saison, die man auf Rang Sechs abschloss, an. So gelangen ihm beachtliche acht Tore in 13 Einsätzen. Seine fußballerischen Fähigkeiten sind auch anderen Klubs nicht lange verborgen geblieben. So schlug der 27-Jährige finanziell lukrative Angebote aus den Oberligen Schleswig-Holstein, Hamburg und der NOFV-Nord aus. Die Rückennummer 15 der Schweriner entscheidet sich also gegen einen deutlich kürzeren Fahrtweg und für eine weitere Zeit in Mecklenburg-Vorpommern.

Mehr vom SV Eichede

Die Trainer des SV Eichede von 2008 bis heute

Der Beginn einer erfolgreichen SVE-Ära: Mecki Brunner holt nach seinem ersten Jahr beim SV Eichede im Mai 2009 die Verbandsliga-Meisterschaft. Rene Wasken (l.), Marian Draguhn, Lasse Drews,  Markus Venz und Malte Buchholz lassen ihn hochleben. Zur Galerie
Der Beginn einer erfolgreichen SVE-Ära: "Mecki" Brunner holt nach seinem ersten Jahr beim SV Eichede im Mai 2009 die Verbandsliga-Meisterschaft. Rene Wasken (l.), Marian Draguhn, Lasse Drews,  Markus Venz und Malte Buchholz lassen ihn hochleben. ©
Anzeige

ANZEIGE: Dein Trainingsset für die Saisonvorbereitung! Der Deal of the week im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt