26. Oktober 2021 / 21:50 Uhr

Super-Joker Thorgan Hazard führt BVB mit Doppelpack gegen Ingolstadt ins Achtelfinale

Super-Joker Thorgan Hazard führt BVB mit Doppelpack gegen Ingolstadt ins Achtelfinale

Redaktion Sportbuzzer
RedaktionsNetzwerk Deutschland
Thorgan Hazard (M.) feiert mit seinen Teamkollegen seinen Treffer zum 1:0
Thorgan Hazard (M.) feiert mit seinen Teamkollegen seinen Treffer zum 1:0 © 2021 Getty Images
Anzeige

Der Offensiv-Knoten platzte spät, aber er platzte: Borussia Dortmund hat einen souveränen Heimsieg in der zweiten Runde des DFB-Pokals gegen den Zweitliga-Aufsteiger FC Ingolstadt gefeiert. Trainer Marco Rose schonte einige Stammkräfte. Ein Joker entschied die Partie.

Borussia Dortmund hat das Achtelfinale des DFB-Pokals erreicht. Gegen Zweitliga-Schlusslicht FC Ingolstadt tut sich der Titelverteidiger mit einer erneuerten Startelf eine Halbzeit lang schwer. Doch Trainer Marco Rose bewies mit der Einwechslung von Thorgan Hazard ein goldenes Händchen. Der Belgier schoss als Joker beide Tore zum 2:0-Sieg.

Rose hatte aus Gründen der "Belastungssteuerung" zu Beginn unter anderem auf Kapitän Marco Reus, Verteidiger Manuel Akanji und eben Flügelspieler Hazard verzichtet. Donyell Malen fiel zudem krankheitsbedingt aus. Stefan Tigges und Reinier bekamen in der Offensive eine Chance von Beginn an, doch ohne die Stammkräfte waren Chancen im ersten Durchgang Mangelware.

Die größte Gelegenheit hatte Mittelfeld-Juwel Jude Bellingham, der nach einem Eckstoß in der 27. Minute von der Strafraumkante an die Latte schlenzte. Vier Minuten traf Mats Hummels nach einer erneuten Ecke zwar das Tor. Wegen eines vorangegangenen Offensivfouls von Emre Can zählte der Treffer aber nicht.

Anzeige

Nach 70 torlosen Minuten brachte Rose dann doch Reus und Hazard (für Tigges und Meunier), um in den anstrengenden Wochen nicht noch 30 Extra-Minuten einer Verlängerung zu riskieren - eine goldrichtige Entscheidung. Keine zwei Minuten später (72.) ist Joker Hazard nach einer Hereingabe von Julian Brandt zur Stelle und schiebt zur 1:0-Führung ein. Und was einmal klappt auch ein zweites Mal. Flanke Brandt, Tor Hazard. In 82. Minute war durch das 2:0 die Pflichtaufgabe des Titelverteidigers erfüllt. Dann durfte auch Hummels vorzeitig Feierabend machen und der geschonte Akanji noch ein paar Minuten bewegen.