05. Oktober 2020 / 13:11 Uhr

Thorge Beuck wird dem Preetzer TSV mehrere Wochen fehlen

Thorge Beuck wird dem Preetzer TSV mehrere Wochen fehlen

Michael Felke
Kieler Nachrichten
PTSV-Keeper Thorge Beuck (hier im Spiel gegen den ASV Dersau) verletzte sich beim Auswärtsspiel bei der SG Dobersdorf/Probsteierhagen.
PTSV-Keeper Thorge Beuck (hier im Spiel gegen den ASV Dersau) verletzte sich beim Auswärtsspiel bei der SG Dobersdorf/Probsteierhagen. © Karsten Freese
Anzeige

Das Verletzungspech beim Preetzer TSV reißt nicht ab. Nun erwischte es Torwart Thorge Beuck.

Anzeige

Nach erster Diagnose handelt es sich um einen Muskelbündelriss in der Wade. Eine Operation ist nicht erforderlich. Nach sechs bis acht Wochen wird der Mannschaftskapitän bei konservativer Behandlung voraussichtlich wieder spielen können.

Anzeige

„Das ist ein ganz harter Schlag. Mit Thorge fällt uns nun der dritte Leistungsträger aus. Alle drei sind für die Verbandsliga Ausnahmefußballer. Das kann man nicht auffangen“, erklärt PTSV-Trainer Andreas Möller. Zuvor hatten sich bereits Florian Ziehmer (Bruch des Schienenbeinkopfes) und Neil Helbing (Bänderriss im Knöchel) verletzt.

Mehr Fußball aus der Region

Im Spiel bei der SG Dobersdorf/Probsteierhagen schlug Thorge Beuck unbedrängt aus dem Spiel heraus einen Ball weit in das Spielfeld und sackte dann zusammen (78.). Die Preetzer, die ihr Auswechselkontingent bereits erschöpft hatten, spielten die letzten zwölf Minuten in Unterzahl und beorderten Feldspieler Lars Brand in das Tor, der postwendend durch einen weiten Ball überrascht wurde und hinter sich greifen musste (3:2, 80.). „Immerhin haben wir noch den Ausgleich geschafft. Das spricht für die Mannschaft. Es ist schon was, nach solchen Rückschlägen noch einen Punkt zu holen. Das macht Mut“, meint Möller, der in den nächsten Monaten den jungen Spielern mehr Verantwortung übertragen muss.