12. Juni 2019 / 21:26 Uhr

Tim Brunner wechselt zum Sereetzer SV

Tim Brunner wechselt zum Sereetzer SV

Hendrik König
Lübecker Nachrichten
Tim Brunner, hier noch im Eutiner Trikot, schließt sich dem Sereetzer SV an.
Tim Brunner, hier noch im Eutiner Trikot, schließt sich dem Sereetzer SV an. © Agentur 54°
Anzeige

Auch ein ehemaliger U19-Bundesligaspieler schnürt seine Schuhe jetzt für den SSV.

Anzeige
Anzeige

Der Sereetzer SV, vergangene Saison starker Vierter in der Verbandsliga Süd, rüstet weiter kräftig auf und setzt seine Transferoffensive fort. Nachdem die Schwarz-Gelben mit Felix Hinkelmann (1. FC Phönix Lübeck), Keeper Dennis Klassen (NTSV Strand 08), Can Moray (Türkischer SV), Niklas Burkhardt (FC Dornbreite) und Philipp Kreutzfeldt (Olympia Bad Schwartau) bereits fünf teils namhafte Neuzugänge präsentieren konnten, gibt es nun zwei weitere neue Personalien zu verkünden. Tim Brunner schließt sich Sereetz zur neuen Saison an. Der 28-Jährige, Sohn der Trainer-Legende "Mecki" Brunner, spielte zuletzt für die inzwischen aufgelöste Truppe von Eutin 08 II in der Verbandsliga Ost. Für die Liga-Mannschaft der "Rosenstädter" stand Brunner 68 Mal in der Oberliga auf dem Rasen. Neben seiner Spielerkarriere war der Organisationsberater der Sparkasse zu Lübeck bis Ende 2018 als Co-Trainer der ersten Herren tätig. Der Sereetzer Liga-Manager Peter Nowottny äußerte sich zu der Personalie: "Tim hat wieder Lust versprüht, selbst zu kicken. So kamen wir schnell zueinander. Mit seiner Mentalität und Erfahrung wird er uns sicherlich verstärken."

Lasse Lahrtz kommt aus Hamburg

Der Zweite Neue im Bunde ist Lasse Lahrtz. Der 20-Jährige, der aus Hamburg stammt, spielte zuletzt für die U19 des Niendorfer TSV in der Bundesliga. Er gilt als torgefährlicher Offensivspieler. Das letzte Jahr verbrachte Lahrtz mit einem Auslandsaufenthalt in Miami, wo er auf der St. Thomas Universität studierte. Peter Nowottny: “Dass mein monatelanges Werben um diesen Typ Mittelstürmer und feinen Burschen erfolgreich war, erfüllt mich mit Stolz. Lasse ist sehr ehrgeizig und möchte zügig höherklassig Fußball spielen. Wir werden ihn fördern und fordern und werden sehen, wie schnell er sich ins Team integrieren kann und wir von seiner Klasse profitieren können.Trainer Sven Sercander ist voller Vorfreude, da Lasse schon beim Probetraining einen sehr guten Eindruck hinterlassen hat. Damit ist die Kaderplanung für die neue Spielzeit auch so gut wie abgeschlossen. Ich bin sehr zufrieden und bin voller Vorfreude und gespannt, wie sich die neue Ligamannschaft des Sereetzer SV weiterentwickeln wird“, meint Nowottny nach dem Pfingstwochenende.

Verbandsliga! So feiert der SV Hamberge den Aufstieg nach dem Sieg über Borussia Möhnsen

Nach dem letzten gehaltenen Elfmeter durch Held Patrick Dombrowski brechen beim SV Hamberge alle Dämme. Zur Galerie
Nach dem letzten gehaltenen Elfmeter durch Held Patrick Dombrowski brechen beim SV Hamberge alle Dämme. ©
Anzeige

ANZEIGE: 50% auf dein Spieler-Set! Der Deal des Monats im SPORTBUZZER-Shop.

Die aktuellen TOP-THEMEN
Anzeige
Sport aus Lübeck
Sport aus aller Welt